Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Handel & Gastronomie

Interessenbekundungsverfahren Gastronomie im historischen Neustädter Rathaus
Opel-Brass in Hanau vertreibt künftig auch Seat
Familienunternehmen mit Herzblut und Technik-Knowhow
Rewe City–Neueröffnung am 1. Juli
Tragfähiges Zukunftskonzept mit Eigenmarke „Sheego“
„Saturn ist bestens für die Zukunft aufgestellt“
Neue Sonnenschirme am Freiheitsplatz-Süd Gastronomie im einheitlichen Look
Handgemachte Mini-Kuchenklassiker aus Hanau
Türkische und deutsche Backwaren in schöner Atmosphäre
„1a-Fachhändler in Ihrer Stadt“
1.000 Laternen für Wilhelmsbader Sommernacht: Sponsoring von Ikea und SWH
OB gratuliert zur klugen Standortwahl: Reisebüro Christe gegenüber Forum
Intersport Beike neu in Hanau
OB Kaminsky besucht Marktstand Buxmann am neuen Standort
Passantenbefragung der Goethe-Universität
Friseurstudio Hairline eröffnet am Gloria Palais
Zweirad-Schmidt jetzt am Kinzigbogen
Neue App „Hanau erleben“ ab Mai online
High-Tech-Unternehmen wird Nachbar von Fraunhofer Institut
Partner in allen Kommunikationsfragen
Eine der besten Nachrichten: Modehaus Müller-Ditschler kommt
Wohltuende Kräuter für Körper und Seele
Pizza Hut eröffnet neue Filiale in Hanau
Neue Weihnachtsbeleuchtung schmückt die Innenstadt
Langstraße: Einkaufsstraße mit Herz
Kaminsky besucht gavoCon am neuen Standort am Freiheitsplatz
Zukunftsorientierte Kommunikation im Handel
Land of Plenty im Finale für den Hessischen Gründerpreis
Besuch im Modehaus Hofschulte - OB gratuliert zur Eröffnung
Italienische Holzofenpizza vom Feinsten
Friseurbesuch mit Wellnesseffekt
„Fit für`s Forum!“ - 1. Hanauer Handelstreffen im CPH
Besuch bei zwei erfolgreichen Firmengründern
Hanau ist auf einem guten Weg
Vom Montageservice zum europaweit tätigen Unternehmen
OB gratuliert zur Wiedereröffnung des Ristorante Classico
Talsohle ist durchschritten
OB besucht „Sübbsche“ in der Rosenstraße
"Türkischer Supermarkt ist ein Schmuckstück geworden"
Hochwertige Trachtenmode zu jeder Jahreszeit - „Goldentrachten“ in der Altstadt
Waffelhäuschen am neuen Standort in der Salzstraße
Neues Optiker-Fachgeschäft eröffnet in Hanau
Ladenneueröffnungen in Zeiten des Stadtumbaus
Handel aktuell: Die neuen Geschäfte!
Wohnsinn jetzt neu am Freiheitsplatz
„Eine zukünftige 1a-Lage ist garantiert!“
„FeinGefühl“ eröffnet in der Langstraße
S.Oliver neu in der Hammerstraße
Neuer Männermodetempel in der Rosenstraße
„Hanau bietet ein lohnenswertes Einkaufserlebnis“
Juwelier Christ baut um
Neueröffnung in der Hammerstraße

Interessenbekundungsverfahren Gastronomie im historischen Neustädter Rathaus Nach Oben

Gegenstand und Ziel der Interessenbekundung
Mit Hilfe einer Interessenbekundung sucht die Stadt Hanau, vertreten durch den Eigenbetrieb Hanau Immobilien- und Baumanagement, nach einem zuverlässigen, wirtschaftlich und fachlich leistungsstarken Partner zur Erweiterung, Ergänzung und Entwicklung des vorhandenen Gastronomieangebotes in der Hanauer Innenstadt. Gesucht wird ein Betreiber, der mit Hilfe seines Gastronomiekonzeptes einen überzeugenden Beitrag zur touristischen und kulturellen Weiterentwicklung der Hanauer Innenstadt leistet und dabei den historischen Stil des Ensembles beibehält und weiter ausbaut. Die direkte Lage am Hanauer Marktplatz bietet hervorragendes Potenzial zum weiteren Ausbau der Gastronomie im Bereich der Innenstadt. Das zukünftige Gastronomiekonzept sollte daher maßgeblich auch den Betrieb einer Sommergastronomie vor dem historischen Neustädter Rathaus mit einschließen. Im 1. Obergeschoss befindet sich ein Sitzungssaal. Dieser kann, in Absprache mit der Stadt Hanau, dem Gastronomiebetreiber für Veranstaltungen zeitweise zur Verfügung gestellt werden. Eine Einbindung des gastronomischen Angebotes auch bei kulturellen Veranstaltungen der Stadt Hanau ist erwünscht.

Download des Interessenbekundungsverfahrens mit weiteren detailierten Informationen

Opel-Brass in Hanau vertreibt künftig auch Seat Nach Oben

So wie dieses Seat-Ausstellungsgebäude in Aschaffenburg, wird auch das neue Gebäude an der August-Sunkel-Str. 1 aussehen.
„Mitte Juli soll der Bau beginnen und Anfang 2016 wollen wir die neue SEAT-Ausstellungshalle eröffnen“, erläutert Ulrich Brass, Eigentümer der Brass-Gruppe mit rund 30 Autohäusern im Rhein-Main-Gebiet. Beim Ortstermin vor dem Autohaus Brass an der August-Sunkel-Straße 1 übergab Oberbürgermeister Claus Kaminsky die Baugenehmigung für das neue Gebäude, dass auf einer Fläche von 300 Quadratmetern direkt zwischen Garten-Löwer und dem bestehenden Opel-Brass-Gebäude entstehen soll. „Mit dem neuen SEAT-Gebäude schaffen wir eine neue Markenwelt, die sich deutlich von der Opel-Markenwelt unterscheidet“, erklärt Brass.“

Weiterlesen

Familienunternehmen mit Herzblut und Technik-Knowhow Nach Oben

Bvs Betriebsbesuch
Die BVS Industrie-Elektronik GmbH ist seit rund 15 Jahren im Technologiepark in Hanau Wolfgang ansässig. Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Wirtschaftsförderin Erika Schulte besuchten das erfolgreiche Familienunternehmen, das 1987 von Emil Bätz in Maintal gegründet wurde, inzwischen mehr als 130 Mitarbeiter zählt und von seinem Sohn Florian Bätz mitgeführt wird.

Weiterlesen

Rewe City–Neueröffnung am 1. Juli Nach Oben

Doris und Fredy Stoll überreich OB Kaminsky Pralinen mit Märchenmotiven, die sie zukünftig in der Innenstadt verkaufen werden. Dieser bedankt sich mit einem Buch über die Brüder Grimm.
„Der Rewe-City-Markt am Marktplatz wird am 1. Juli unter neuer Führung eröffnen - schöner und moderner als jemals zuvor!“ Das verspricht der neue Geschäftsführer Fredy Stoll Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei seinem Besuch im Rathaus. Letzterer freute sich über die guten Nachrichten: „Der Marktplatz und das umgebende Areal haben mit dem Stadtumbau eine große Aufwertung erfahren. Es ist klug und vorausschauend, wenn die Anrainer-Läden diese Chance nutzen und ebenfalls in größere Attraktivität und Angebotsvielfalt investieren. So können Sie am Aufschwung in der Innenstadt teilhaben.“

Weiterlesen

Tragfähiges Zukunftskonzept mit Eigenmarke „Sheego“ Nach Oben

Von links: Dr. Udo Hartmann, Sabine Tietz Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Hans van der Blij
Die Schwab Versand GmbH im Kinzigheimer Weg war jüngst Ziel eines Betriebsbesuchs von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Wirtschaftsförderin Erika Schulte. Die beiden wollten sich ein Bild von der aktuellen wirtschaftlichen Lage von Schwab verschaffen sowie den neuen Geschäftsführer Hans van der Blij kennenlernen. Für den Oberbürgermeister war es jedoch auch eine Reise in die Vergangenheit, denn wie viele junge Menschen aus Hanau und Umgebung, hatte auch Kaminsky als Schüler einst sein erstes Geld bei Schwab verdient und daher bis heute eine besondere Beziehung zum Unternehmen.

Weiterlesen

„Saturn ist bestens für die Zukunft aufgestellt“ Nach Oben

OB und Saturn-Mitarbeiter
Design, Präsentation, Marktaufteilung, Mobiliar, Bodenbeläge, Beleuchtung – nach dem mehrwöchigen Umbau im Elektronikmarkt Saturn ist nichts ist wie es einmal war. Bei der offiziellen Neueröffnung heute Morgen um 8 Uhr durchschnitt Oberbürgermeister Claus Kaminsky gemeinsam mit Geschäftsführer Norbert Schalinsky das Band am Eingang des Elektronikmarkts und hielt eine kurze Ansprache für die Mitarbeiter.

Weiterlesen

Neue Sonnenschirme am Freiheitsplatz-Süd Gastronomie im einheitlichen Look Nach Oben

Sonnenschirme
In einheitlichem Dunkelrot präsentieren sich seit heute die neuen stylischen Sonnenschirme am Freiheitsplatz Süd gegenüber des neuen Stadtplatzes. Zwischen Rosenstraße und Fahrstraße können Gäste der lokalen Gastronomie ab sofort unter den ausladenden Schirmen der Firma MDT-Tex Platz nehmen. Fest installierte Regenrinnen zwischen jeweils zwei Schirmen sorgen dafür, dass man auch bei schlechtem Wetter geschützt sitzt.

Weiterlesen

Handgemachte Mini-Kuchenklassiker aus Hanau Nach Oben

Kuchen Manufaktur
„Das ist doch mal was ganz besonderes“, freute sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky am Stand der „kuchen stil manufaktur“ beim Lieferantentag im Congress Park Hanau. Am Stand mit den kleinen liebevoll verzierten Kuchen, blieb er auf seinem Rundgang über die Ausstellungsfläche stehen und konnte einer Kostprobe nicht wiederstehen, die ihm vom Bäckermeister Stefan Pogadl und seiner Frau angeboten wurden. „Richtig lecker sind Ihre Kuchen und sie sehen wirklich sehr besonders aus“, lobte der OB. „Das ist doch eine Marktlücke in Hanau!“

Weiterlesen

Türkische und deutsche Backwaren in schöner Atmosphäre Nach Oben

Ob Claus Kaminsky schenkt Mustafa Sevik eine Uhr mit Brüder-Grimm-Motiv zur Geschäftseröffnung.
Der Anblick ist beeindruckend und äußerst appetitanregend: Rund 50 verschiedene süße und salzige Leckereien türmen sich in der Auslage der neuen Konditorei Sevik, die vor kurzem in der Nürnberger Straße 7 eröffnet hat. Auch die bunten Torten in der gekühlten Vitrine lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen - das musste auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky zugeben, der Konditor Mustafa Sevik zur Eröffnung gratulierte.

Weiterlesen

„1a-Fachhändler in Ihrer Stadt“ Nach Oben

OB und Jutta Schäfer
Bereits zum dritten Mal ist das Wäscheparadies in der Langstraße 28 mit dem Prädikat „1a Fachhändler in Ihrer Stadt“ ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Claus Kaminsky gratulierte Inhaberin Jutta Schäfer, die den Laden für Wäsche und Bademoden bereits seit 15 Jahren führt, und überreichte ein Präsent. „Das ist eine tolle Leistung und mit Sicherheit auf Ihre vielen treuen Stammkunden zurückzuführen, die sich hier gut beraten fühlen“, sagte der OB.

Weiterlesen

1.000 Laternen für Wilhelmsbader Sommernacht: Sponsoring von Ikea und SWH Nach Oben

Ikea Hanau
Tausend weiße Laternen – zu gleichen Teilen vom Hanauer Möbelhaus IKEA und den Stadtwerken Hanau gesponsert – haben ihren Weg ins Lager des städtischen Veranstaltungsbüros genommen, um dort auf ihren Einsatz am 4. Juli bei der Wilhelmsbader Sommernacht zu warten. Bernd Michel, als Abteilungsleiter unter anderem auch verantwortlich für die Organisation des Kultursommers, war persönlich gekommen, um die „Roteras“ in Empfang zu nehmen und sich sowohl bei IKEA-Marketingchefin Susanne Hirth also auch bei Catharina Rohrbach als Sponsoring-Verantwortliche der Stadtwerke Hanau (SWH) für die Unterstützung zu bedanken.

Weiterlesen

OB gratuliert zur klugen Standortwahl: Reisebüro Christe gegenüber Forum Nach Oben

Hülya Senel von der Hanau Marketing GmbH (HMG), Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Reisebüro Christe-Geschäftsführer Martin Schouten und Mitarbeiter Andrej Catlak  (von links)
Das Reisebüro Christe hat einen neuen Standort. Zukünftig können Reisewillige in den neuen attraktiven Geschäftsräumen am Freiheitsplatz 10, direkt gegenüber vom Busbahnhof und vom zukünftigen Forum Hanau, ihre Reisen buchen. Oberbürgermeister Claus Kaminsky stattete Geschäftsführer Martin Schouten und seinem Mitarbeiter Andrej Catlak einen Besuch ab, um zum Neustart zu gratulieren. „Herzlichen Glückwunsch zur guten Standortentscheidung! Sie haben sich an dieser Stelle hervorragend platziert und können zukünftig mit hohen Frequenzen rechnen“, sagte der OB. Allerdings müsse Schouten jetzt noch ein paar Monate durchhalten, bis die letzte Baustelle vor seiner Haustür verschwunden sei, so der OB mit Blick auf die aktuellen Absperrgitter auf der Straße vor dem Geschäftslokal.

Weiterlesen

Intersport Beike neu in Hanau Nach Oben

Beike
Hell, großzügig und einladend präsentiert sich das neue Ladenlokal von Intersport Beike in der Nürnberger Straße 21. Martin Beike und seine Frau Claudia haben den Raum mithilfe einer neuen Innenkonzeption und großen Schaufenstern komplett neu gestaltet und zudem barrierefrei gemacht. „Das ist wirklich sehr ansprechend. Alles wirkt viel offener, größer und moderner!“, bestätigte Oberbürgermeister Claus Kaminsky, als er den neuen Inhabern am Eröffnungstag gratulierte und viel Erfolg für die Zukunft wünschte.

Weiterlesen

OB Kaminsky besucht Marktstand Buxmann am neuen Standort Nach Oben

Buxmann
Die Frühlingssaison 2015 auf dem Hanauer Wochenmarkt bringt jede Menge Neuheiten mit sich: Die Bauarbeiten an den Gastronomiegebäuden zu beiden Seiten sind beendet, sechs neue Marktstände locken mit ausgesuchten Köstlichkeiten und der Obst- und Gemüsestand Buxmann hat einen neuen Standplatz. Grund dafür ist die Außenbestuhlung des Restaurants Klara, für die man Raum schaffen wollte. Marktbesucherinnen und Besucher können dort zukünftig im Freien essen oder trinken und dabei entspannt das bunte Treiben auf dem Marktplatz betrachten.

Weiterlesen

Passantenbefragung der Goethe-Universität Nach Oben

Auf zahlreiche junge Menschen mit Strichlisten und Fragebögen werden Besucherinnen und Besucher der Hanauer Innenstadt Ende März in der Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen treffen. Eine Projektgruppe der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt wird am Mittwoch 25. März, Freitag, 27. März, und Samstag, 28. März, eine Frequenzzählung und Befragung der Passanten sowie der Händler durchführen. Die Aktion findet in Kooperation mit der Hanau Marketing GmbH (HMG) statt.

Weiterlesen

Friseurstudio Hairline eröffnet am Gloria Palais Nach Oben

Mit einer Brüder-Grimm-Torte gratulierte OB Claus Kaminsky Friseurmeister Michael Dörr und seinem Team zu Eröffnung des neuen Friseurstudios am Gloria Palais.
Das Gloria Palais am Westbahnhof hat einen neuen Mieter: Friseurmeister Michael Dörr eröffnete vor wenigen Tagen sein fünftes Hairline-Studio in Hanau. Hier bietet er mit seinem achtköpfigen Team sowohl nicht nur klassische Friseurdienstleistungen, sondern auch ein Zweithaarstudio an. „In einem separaten Raum im hinteren Teil des Salons können sich Kunden ungestört rund ums Thema ‚Perücken‘ beraten lassen und verschiedene Modelle ausprobieren“, erläutert Dörr. Es stehe eine große Auswahl an Modellen für jede Gelegenheit zur Verfügung. Für Kundinnen und Kunden mit krankheitsbedingten Haarausfall und Kopfhautproblemen biete er zudem Kopfhautanalysen mit elektronischem Mikroskop an.

Weiterlesen

Zweirad-Schmidt jetzt am Kinzigbogen Nach Oben

OB Claus Kaminsky überreicht zur Neueröffnung eine Brüder-Grimm-Torte
Rund 500 Ausstellungsräder auf 660 Quadratmetern Fläche, zahlreiches Zubehör und Werkstattservice bietet das neue Geschäft von Zweirad-Schmidt, das jüngst am Kinzigbogen in der Luise-Kiesselbach-Straße 7 eröffnet hat. „Wirklich beeindruckend was Sie hier in kürzester Zeit auf die Beine gestellt haben, attestiert Oberbürgermeister Claus Kaminsky Betriebsleiter Andreas Schmidt bei seinem Besuch. Erst im Oktober 2014 hatte der OB höchst persönlich die Genehmigung für den Bau eines neuen Geschäfts auf dem 2000 Quadratmeter großen Kinzigbogen-Areal im Stadtteil Lamboy übergeben und betont, wie sehr es ihn freue, dass der Geschäftsmann innerhalb von Hanau expandiere und man das Traditionsgeschäft nicht an eine andere Kommune im Rhein-Main-Gebiet verlöre. „Wir haben uns große Mühe gegeben den idealen neuen Standort für Sie zu finden, damit Sie Ihr erfolgreiches Geschäft in Hanau weiterführen können“, sagte der OB. „Der Kinzigbogen sei perfekt für das Fahrradgeschäft, da auf Grund der vorgegebenen Infrastruktur und Verkehrsanbindung hier mit viel Laufkundschaft zu rechnen sei.

Weiterlesen

Neue App „Hanau erleben“ ab Mai online Nach Oben

Martin Bieberle
Digitaler Stadtführer & Marketinginstrument für Gewerbetreibende
Berlin hat sie, Zürich ebenfalls, und ab Mai 2015 auch Hanau: eine App, mit der sich die Stadt virtuell erleben lässt. Ob Stadtplan, Adressbuch, Reiseführer und Empfehlungsgeber: Mit der neuen App „Hanau erleben“ haben Hanauerinnen und Hanauer sowie Gäste Hanaus die Möglichkeiten und Angebote der Stadt immer griffbereit. Restaurants, Hotels, Kulturveranstaltungen, Freizeiteinrichtungen, Verbindungen des ÖPNV und eine detaillierte Vorstellung des Einzelhandels und der Gastronomie sind hier zu finden. Partner für die Umsetzung dieser App ist das Unternehmen CityGuide AG, der in Europa führende Anbieter für regionales Online-Marketing. „Um dem heutigen Informations- und Einkaufsverhalten der Kundinnen und Kunden sowie Touristinnen und Touristen entgegenzukommen, gehen wir in der digitalen Kommunikation in eine neue Phase“, erklärt Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH.

Weiterlesen

High-Tech-Unternehmen wird Nachbar von Fraunhofer Institut Nach Oben

Dr. Markus Holz, Vorsitzender der ALD-Geschäftsführung, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Dr. Wolfgang Dietz, Vorsitzender des Vorstandes der Dietz AG, und Lothar Klemm, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Dietz AG. Dr. Markus Holz, Vorsitzender der ALD-Geschäftsführung, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Dr. Wolfgang Dietz, Vorsitzender des Vorstandes der Dietz AG, und Lothar Klemm, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Dietz AG.
ALD Vacuum Technologies GmbH siedelt sich auf Wolfgang-Kaserne in Hanau an
„Das Ende aller Gerüchte“ und gleichzeitig „hoch erfreuliche Nachrichten für den Wirtschafts-, Industrie-und Technologiestandort Hanau“, verkündete Oberbürgermeister Claus Kaminsky in einer gemeinsamen Pressekonferenz der Stadt, des High-Tech-Unternehmens ALD Vacuum Technologies GmbH und der Dietz AG: „ALD Vacuum Technologies GmbH, ein weltweit führender Anbieter von Vakuum-Anlagen zum Schmelzen, Beschichten und Wärmebehandeln von Metallen wird sich auf dem Gelände der ehemaligen Wolfgang-Kaserne in unmittelbarer Nachbarschaft zum zukünftigen Fraunhofer Institut und zum Industriepark Wolfgang ansiedeln!“

Weiterlesen

Partner in allen Kommunikationsfragen Nach Oben

Metacom
OB besucht MetaCom GmbH und Pixelstein GmbH
Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen sind das Hauptgeschäft des Unternehmens MetaCom GmbH, das Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Wirtschaftsförderin Erika Schulte jüngst in der Bruchköbeler Landstraße besuchten. Geschäftsführer Bernhard Krause führte seine Besucher durch die Räume der alten Jugendstilvilla, in der er 1993 das Unternehmen als klassische Werbeagentur gründete. Seither habe MetaCom sein Leistungsspektrum kontinuierlich weiterentwickelt und erweitert, berichtet Krause.

Weiterlesen

Eine der besten Nachrichten: Modehaus Müller-Ditschler kommt Nach Oben

Für die meisten Hanauer Bürgerinnen und Bürger ist der Name Müller-Ditschler noch eine unbekannte Größe, für Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Martin Bieberle, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, ist er gleichbedeutend mit einer der besten Nachrichten, die das Jahr 2015 für die Einzelhandelsentwicklung der Stadt bereithalten wird. Denn hinter diesem Namen verbirgt sich ein traditionsreiches Modehaus aus Büdingen, das von September an das frühere C & A-Gebäude in der Rosenstraße in neuem Glanz erstrahlen lassen und damit den Einkaufsstandort Hanau spürbar bereichern wird. „Dabei fügt sich das Warengebot hervorragend in das bisherige Spektrum der Rosenstraße ein“, so Bieberle.

Weiterlesen

Wohltuende Kräuter für Körper und Seele Nach Oben

OB Claus Kaminsky gratuliert Maizena Dajek zur erfolgreichen Eröffnung der Kräuter Galerie. OB Claus Kaminsky gratuliert Maizena Dajek zur erfolgreichen Eröffnung der Kräuter Galerie.
Vor einem knappen halben Jahr hat das Ehepaar Wojieck und Maizena Dajek die Kräuter Galerie in der Langstraße 34 eröffnet. OB Claus Kaminsky besuchte jüngst das ungewöhnliche Geschäft, um sich ein Bild von dem Neuzugang in Hanau zu machen und eine Brüder-Grimm-Torte als Willkommensgeschenk zu überbringen. „Das ist ja viel größer, als man von außen denkt“, staunte der OB, als er den Laden betrat, indem es angenehm nach Kräuteraromen duftet. Vom Boden bis zur Decke reichen die Regale mit den verschiedensten Heil- und Speisekräutern.

Weiterlesen

Pizza Hut eröffnet neue Filiale in Hanau Nach Oben

Pizzahut
Eine neue Pizza-Hut-Filiale hat direkt gegenüber vom Busbahnhof, am Freiheitsplatz 3, hat ihre Türen eröffnet. Ab sofort werden dort täglich von 11 bis 23 Uhr amerikanische Pizza-Spezialitäten serviert. Oberbürgermeister Claus Kaminsky gratulierte Franchisenehmer Islam Majumder zur Eröffnung und durchschnitt offiziell das Band, um die ersten wartenden Kunden einzulassen.

Weiterlesen

Neue Weihnachtsbeleuchtung schmückt die Innenstadt Nach Oben

Gruppenbild mit Sponsoren: Oberbürgermeister Claus Kaminsky erhält einen symbolischen Scheck über 32.620 Euro.
Gruppenbild mit Sponsoren: Oberbürgermeister Claus Kaminsky erhält einen symbolischen Scheck über 32.620 Euro.
„Ich freue mich darauf unsere Innenstadt neu erleuchtet zu sehen.“ Oberbürgermeister Claus Kaminsky kann es ebenso wie viele andere kaum erwarten, dass ab 28. November die Fußgängerzonen zusätzliche Licht-Atmosphäre erhalten. Genauso erfreut ist der OB darüber, dass Hanauer Immobilienbesitzer und Einzelhändler mit ihren Spenden die Hälfte der Anschaffungskosten von rund 63.000 Euro übernommen haben. Das sei ihre bisher größte finanzielle Anstrengung zum Wohl der Stadt.

Weiterlesen

Langstraße: Einkaufsstraße mit Herz Nach Oben

Die an der Aktion beteiligten Händler: Heiko von Glahn (FeinGefühl), Jennifer Weykopf (Hair@Home), Lisa Schindler (Weis Mensworld), Elke Müller (Betten Kaiser) und Thomas Schmidt (Optik-Schmidt)
Die an der Aktion beteiligten Händler: Heiko von Glahn (FeinGefühl), Jennifer Weykopf (Hair@Home), Lisa Schindler (Weis Mensworld), Elke Müller (Betten Kaiser) und Thomas Schmidt (Optik-Schmidt)
Rabatt-Aktion mit tollen Angeboten
Unter dem Motto „Langstraße – Ihre Einkaufsstraße mit Herz“ haben sich vier Fachhändler und ein Dienstleister zusammengetan und bieten ihren Kunden noch bis Ende November attraktive Preisnachlässe auf ihre Waren und Dienstleistungen an: Betten Kaiser, Optik-Schmidt, Fein-Gefühl, Weis Mensworld und der Friseurladen Hair@Home geben Rabatte bis zu 20 Prozent oder Gratis-Geschenke auf den Einkauf obendrauf. Die Hanau Marketing GmbH unterstützt die Aktion.

Weiterlesen

Kaminsky besucht gavoCon am neuen Standort am Freiheitsplatz Nach Oben

Oberbürgermeister Claus Kaminsky mit Arne Vortisch und Sabine Gahle in den neuen Firmenräumen am Freiheitsplatz. Foto: Stadt Hanau
Oberbürgermeister Claus Kaminsky mit Arne Vortisch und Sabine Gahle in den neuen Firmenräumen am Freiheitsplatz. Foto: Stadt Hanau
Die Großbaustelle am Freiheitsplatz hat die gavoCon IT Consulting GmbH nicht davon abgehalten, sich mitten im Zentrum der Innenstadt anzusiedeln und „die positive Entwicklung Hanaus hautnah mitzuerleben“, wie die Gründer Sabine Gahle und Arne Vortisch Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei dessen Firmenbesuch berichteten. Von 2010 bis Ende 2013 hatte das junge Unternehmen im Technologie- und Gründerzentrum „optimale Startbedingungen“ vorgefunden. Nachdem das TGZ seine Geschäftstätigkeit mit Jahresbeginn 2014 einstellte, wechselte gavoCon mit Unterstützung der Hanau Wirtschaftsförderung GmbH in die Räume direkt am Freiheitsplatz.

Weiterlesen

Zukunftsorientierte Kommunikation im Handel Nach Oben


Im Januar waren die Stadt Hanau und die HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH gemeinsam mit dem Europäischen Innovationspreis 2014 des GCSC (German Council of Shopping Centers) ausgezeichnet worden. Jetzt konnte die Brüder-Grimm-Stadt als Gastgeber den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des GCSC-Marketing-Forums vor Ort präsentieren, wie dieses prämierte und deutschlandweit in seiner ganzheitlichen Konzeption einmalige Projekt Gestalt annimmt. Rund 30 Mitglieder der Organisation waren in den Congress Park Hanau gekommen, um sich dem Motto „Nichts wird so bleiben wie es war. Was heißt das für die Kommunikation?“ mit Fragen rund um eine zukunftsorientierte Vermarktung im Einzelhandel auseinanderzusetzen.

Weiterlesen

Land of Plenty im Finale für den Hessischen Gründerpreis Nach Oben

Erika Schulte, Geschäftsführerin der Hanau Wirtschaftsförderung GmbH, Friederike Echterhoff, Geschäftsführerin
Erika Schulte, Geschäftsführerin der Hanau Wirtschaftsförderung GmbH, Friederike Echterhoff, Geschäftsführerin "Land of Plenty" und Oberbürgermeister Claus Kaminsky.
„Wenn schon Eis, dann Jogurt-Eis mit weniger Fett und Kalorien!“ Davon ist Ernährungswissenschaftlerin Friederike Echterhoff zutiefst überzeugt und hat daher ihre Masterarbeit an der Uni dem Thema „Frozen Yogurt“ gewidmet. Mehrere Jahre verfolgte sie anschließend das Projekt „Ladeneröffnung“, bis sie ein geeignetes Lokal in der Hanauer Innenstadt – direkt am Freiheitsplatz 7 zwischen Fahrstraße und Hammerstraße - fand und dort das „Land of Plenty“ im August 2013 eröffnete. In der Kategorie „Mutige Gründung“ steht sie jetzt gemeinsam mit zwei anderen Bewerbern im Finale für den Hessischen Gründerpreis.

Weiterlesen

Besuch im Modehaus Hofschulte - OB gratuliert zur Eröffnung Nach Oben

Hülya Senel von der Hanau Marketing GmbH, Geschäftsinhaber Sven Hofschulte und Oberbürgermeister Claus Kaminsky
Hülya Senel von der Hanau Marketing GmbH, Geschäftsinhaber Sven Hofschulte und Oberbürgermeister Claus Kaminsky
Erst vor wenigen Tagen hat in der Langstraße 42-44 das Modehaus Hofschulte eröffnet, doch Inhaber Sven Hofschulte zeigt sich mit der Wahl des neuen Standortes bereits hoch zufrieden: „Gleich am ersten Tag waren richtig viele Kunden hier. Das wird bestimmt noch mehr, wenn unser Geschäft erst einmal bekannter in Hanau ist“, berichtet er. Bislang betrieb Hofschulte ein Modegeschäft für Damen-und Herrenmode für die Generation 40 plus in Rüsselsheim. Doch mit der Entwicklung des Einzelhandelsstandorts war er unzufrieden. „Dort schließen immer mehr Fachgeschäfte, die Kundschaft wurde immer weniger und die Stadt tut nichts. Ich habe in Rüsselsheim keine Zukunft mehr gesehen.“ Andererseits sei ihm die überaus positiven Entwicklungen in seiner Heimatstadt Hanau nicht entgangen. „Hier passiert eine ganze Menge, die Stadt wird immer attraktiver auch für den Einzelhandel. Da habe ich mich zum Umzug entschlossen.“

Weiterlesen

Italienische Holzofenpizza vom Feinsten Nach Oben

OB gratuliert Pizzeria Lupo zur Eröffnung
OB gratuliert Pizzeria Lupo zur Eröffnung
Hell, aufgeräumt und freundlich präsentiert sich die neue Pizzeria und Trattoria mit dem Namen Lupo, die vor einigen Tagen in der Sternstraße nahe des Freiheitsplatzes eröffnet hat. Im Innern lodert ein Feuer im großen Holzofen, Schwarz-weiß-Fotografien von italienischen Filmstars schmücken die Wände und es duftet nach knusprigem Pizzateig. „Sehr schön, das gefällt mir ausgezeichnet hier!“, lobte Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei seinem Besuch.

Weiterlesen

Friseurbesuch mit Wellnesseffekt Nach Oben

Cemre und Derya Uran, OB Claus Kaminsky, Jürgen Wegner und Roland Heim von der Parfümerie Müller im neuen Friseursalon
Von links: Cemre und Derya Uran, OB Claus Kaminsky, Jürgen Wegner und Roland Heim von der Parfümerie Müller im neuen Friseursalon "Studio Estel" in der Römerstraße 3.

OB gratuliert Studio Estel zur Neueröffnung
Die Neueröffnung des Friseurgeschäfts „Studio Estel“ in der Römerstraße 3 war für Oberbürgermeister Claus Kaminsky Anlass Glückwünsche und eine Brüder-Grimm-Torte an die frisch gebackenen Geschäftsführerinnen zu überbringen. Die Schwestern Cemre und Derya Uran haben den rund 100 Quadratmeter großen Salon jüngst gemeinsam mit ihrem Cousin Ali Batak eröffnet. Die drei jungen Leute haben sich für das Studio Estel etwas ganz besonders einfallen lassen: „Eine Insel der Schönheit soll unser Salon sein“, erläutert Friseurin Derya Uran. „Wer zu uns kommt, soll sich eine Auszeit nehmen, den Alltag vergessen und sich entspannen.“ Aus diesem Grund haben die drei Geschäftsgründer auch besondere Mühe in die Einrichtung ihres Salon gesteckt: Selbst gebaute Möbel aus dunklem Holz, ein funkelnder Boden, der an einen Sandstrand erinnert, ein großes Aquarium als Theke und eine raumhohe Palme prägen das Bild. „Neben ausführlicher Beratung, Schnitt und Farbe bekommen unsere Kundinnen und Kunden auf Wunsch hier auch eine Kopfmassage, eine Gesichtsmaske und sogar Fußmassagegeräte und ein Fußbad stehen zur Verfügung“, erläutert Uran. Auch Getränke, Snacks und frisches Obst biete sie ihren Kunden an. „Hier sollen sie eine Art Kurzurlaub für Körper und Seele machen und in eine andere Welt eintauchen“, so die Friseurin aus Leidenschaft. In einem Extra-Raum im hinteren Bereich des Salons bietet ihre Schwester Cemre Uran zudem an drei Tagen in der Woche dauerhafte Haarentfernung durch Lichtbehandlung an. Unterstützt werden die Geschäftsgründer tatkräftig durch ihre Vermieter Roland Heim und Jürgen Wegner von der benachbarten Parfümerie Müller. „Wir finden das Wellnesskonzept gut, rühren gerne die Werbetrommel für die jungen Leute und schicken ihnen auch Kundschaft. Schließlich kennen wir Derya und vertrauen in ihre Fähigkeiten“, berichten die zwei. „Ich freue mich über die Geschäftsgründung und wünsche Ihnen sehr viel Erfolg für ihre Zukunft in Hanau!“, so der OB. „Ihr Konzept ist wirklich außergewöhnlich und der Salon sehr schön eingerichtet. Mich haben Sie jedenfalls voll überzeugt!“

„Fit für`s Forum!“ - 1. Hanauer Handelstreffen im CPH Nach Oben

Handelstreffen
Rund 100 Einzelhändler und Gastronomen aus der Hanauer Innenstadt begrüßte Oberbürgermeister Claus Kaminsky jüngst im Congress Park Hanau zum 1. Hanauer Handelstreffen. Unter dem Motto „Fit für’s Forum“ hatten die Hanau Marketing GmbH, der Hanau Marketing Verein, der Handelsverband Hessen-Süd und die Industrie- und Handelskammer eingeladen. Es war der Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen, die der Vorbereitung der Eröffnung des Forums und der neuen Innenstadt im September 2015 dienen sollen.

Weiterlesen

Besuch bei zwei erfolgreichen Firmengründern Nach Oben

Von links nach rechts: Babak Norooz, Nowaste GmbH, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Erika Schulte, Hanau Wirtschaftsförderung GmbH, Heiko Pongratz, CTS edv-consulting GmbH Von links nach rechts: Babak Norooz, Nowaste GmbH, OB Claus Kaminsky, Erika Schulte, Hanau Wirtschaftsförderung, Heiko Pongratz, CTS edv-consulting
Die neuen Büroräume zweier ehemaliger Mieter des Technologie- und Gründerzentrums waren jüngst das Ziel von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und von Erika Schulte, der Geschäftsführerin der Hanau Wirtschaftsförderung GmbH. Die Firma Nowaste GmbH, die Trinkbecher aus Baumsaft herstellt, war von November 2004 bis Dezember 2013 im Technologie- und Gründerzentrum Hanau (TGZ) ansässig. Die CTS edv-consulting GmbH war von Juli 1998 bis Dezember 2013 als Mieter im TGZ. Sie beschäftigt sich mit Entwicklung, Vertrieb und Support von Friedhofsverwaltungssoftware. CTS-Geschäftsführer Heiko Pongratz und Nowaste-Geschäftsführer Babak Norooz kennen sich aus der gemeinsamen Zeit im Gründerzentrum.

Weiterlesen

Hanau ist auf einem guten Weg Nach Oben

OB Kaminsky Claus Kaminsky
Fortschreibung des Einzelhandelskonzept bestätigt Kurs
„Der Einzelhandelsstandort Hanau ist auf einem guten Weg. Seit 2007 zeichnet sich eine stetige positive Entwicklung ab, die schließlich auch dazu geführt hat, dass wir uns schon heute im regionalen Wettbewerb deutlich stärker positionieren konnten,“ so das erfreuliche Resümee von Oberbürgermeister Claus Kaminsky, nachdem Sebastian Mahrenholz die aktuelle Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes im Magistrat präsentiert hatte. Der Projektleiter der Cima Beratung + Management GmbH (Cima), der bereits bei der ersten Erstellung eines Einzelhandelskonzeptes für Hanau mitgewirkt hatte, war dabei nicht nur auf künftige Chancen und Perspektiven bis 2017 eingegangen, sondern hatte den Abgleich mit früheren Empfehlungen auch genutzt, um den politisch Verantwortlichen der Stadt „hervorragende Arbeit mit Blick auf eine positive Entwicklung des Einzelhandelsstandortes“ zu attestieren. Ähnlich formulierte er auch in der gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Struktur- und Umwelt mit dem Ortsbeirat Innenstadt am Donnerstag Nachmittag. „Die Herausforderungen, denen sich Hanau künftig stellen muss, sind globale Trends, denen mit gemeinsamen Anstrengungen entgegengewirkt werden muss. Die innerstädtischen Aufgaben wurden in den letzten Jahren jedoch tatkräftig angepackt und an vielen Stellen bereits erfolgreich bewältigt.“

Weiterlesen

Vom Montageservice zum europaweit tätigen Unternehmen Nach Oben

Oberbürgermeister Kaminsky zu Besuch bei der Hanauer Safak Group
Beeindruckt von der Leistungsfähigkeit und der Dynamik des Unternehmens zeigten sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Erika Schulte, Geschäftsführerin der Hanau Wirtschaftsförderung GmbH beim Besuch der Safak Group, deren Anfänge in Hanau bis in das Jahr 1988 zurückreichen. Die Firma vertreibt im Groß- und Einzelhandel Einbauküchen, Elektrogeräte, Möbel, Haushaltsartikel, Wohnaccessoires und Zubehörartikel.

Weiterlesen

OB gratuliert zur Wiedereröffnung des Ristorante Classico Nach Oben

Classico
Ab sofort werden in der Krämerstraße italienische und persische Spezialitäten serviert
„Beindruckend, wirklich! Das ist viel schöner als vorher“, staunt Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei der Eröffnung des Restaurants Classico in der Krämerstraße. Im Juli 2013 war das Lokal auf Grund von Brandstiftung komplett ausgebrannt. Heute eröffnete Besitzer Nino Nagshbandi das Classico, das er im Jahr 2007 übernommen hatte, wieder. Gemeinsam mit dem OB durchschnitt er das Band vor dem Eingang.

Weiterlesen

Talsohle ist durchschritten Nach Oben

Hmv-sitzung-2014
Einzelhändler blicken zuversichtlich in die Zukunft
Zur alljährlichen Hauptversammlung trafen sich die Mitglieder des HMV Hanau Marketing Verein e.V. in der Sparkasse Hanau am Marktplatz. Der Verein, der er sich zur Aufgabe gemacht hat, den Einkaufsstandort Hanau zu stärken, zählt inzwischen mehr als 160 Mitglieder aus den Bereichen Einzelhandel und Dienstleistung.

Weiterlesen

OB besucht „Sübbsche“ in der Rosenstraße Nach Oben

Mit einem großen Blumenstrauß gratulieren Oberbürgermeister Claus Kaminsky und HMG-Mitarbeiterin Hülya Senel Betreiber Stefan Fleck zur Geschäftseröffnung.
Mit einem großen Blumenstrauß gratulieren Oberbürgermeister Claus Kaminsky und HMG-Mitarbeiterin Hülya Senel Betreiber Stefan Fleck zur Geschäftseröffnung.

Im hellen, freundlichen Landhausstil präsentiert sich das nagelneue Lokal „Sübbsche“ in der Rosenstraße. Schmackhafte Suppen, Eintöpfe und frische Salate serviert Betreiber Stefan Fleck hier an der Selbstbedienungstheke auf rund 40 kuscheligen Quadratmetern. Kunden können ihre Bestellung mitnehmen, sich an einen der Stehtische stellen, oder an einem der beiden Tische vor dem Lokal mit offener Ladenfront Platz nehmen. „Dieses Lokal ist eine wirkliche Bereicherung der Innenstadt und der Rosenstraße“, lobte Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei seinem Besuch. Er gratulierte Fleck mit einem großen Blumenstrauß zur gelungenen Geschäftseröffnung und wünschte ihm viel Glück und Erfolg für die Zukunft. „Sie haben sich hier auf der Ecke Rosenstraße und Freiheitsplatz strategisch bestens platziert - in unmittelbarer Nähe zum neuen Busbahnhof, zu den Einkaufsstraßen sowie zum Forum Hanau!“, so der OB weiter. „Ich bin mir sicher, dass Ihre Unternehmung von Erfolg gekrönt sein wird.“ Fleck, der seit vielen Jahren bereits das mobile Café Luigi betreibt, dass viele vom Hanauer Wochenmarkt kennen, hatte das Ladenlokal mithilfe der Hanau Marketing GmbH gefunden. Mitarbeiterin Hülya Senel hatte lange Zeit nach dem perfekten Räumen für sein Geschäftskonzept gesucht und schließlich das richtige für ihn gefunden. „Das Geschäft läuft bisher gut an“, berichtet der Gastronom. „Ich hoffe jedoch, dass es sich noch mehr herumspricht, dass es uns jetzt in der Stadt gibt!“

"Türkischer Supermarkt ist ein Schmuckstück geworden" Nach Oben

Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Hanau ließen es sich nicht nehmen, bei der Wiedereröffnung dabei zu sein. Unter den Gästen waren unter anderem Oberbürgermeister Claus Kaminsky, die Stadträte Axel Weiss-Thiel und Andreas Kowol sowie Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck.
Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Hanau ließen es sich nicht nehmen, bei der Wiedereröffnung dabei zu sein. Unter den Gästen waren unter anderem Oberbürgermeister Claus Kaminsky, die Stadträte Axel Weiss-Thiel und Andreas Kowol sowie Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck.

Viel Prominenz und eine erwartungsvolle Kundschaft hatten sich auf dem Bürgersteig vor dem türkischen Supermarkt in der Lamboystraße 6 versammelt. Ein großer Tag für Cengiz Durak und Alparslan Sarikaya, die den Lebensmittelmarkt nach umfangreichen Renovierungsarbeiten unter seinem neuen Namen Tansas wiedereröffneten. In den Augen von Oberbürgermeister Claus Kaminsky ist der Laden „ein Schmuckstück geworden und damit ein wichtiger Beitrag für die Nahversorgung im Stadtteil und darüber hinaus“.
Der Supermarkt, der türkische Spezialitäten und Produkte des Handelskonzerns REWE vertreibt, ist nach der Tansas-Filiale in der Friedrichstraße im Stadtteil Südost, die 2004 eröffnet wurde, die zweite in Hanau. Eine dritte gibt es in Frankfurt-Sossenheim.
Claus Kaminsky beglückwünschte Durak und Sarikaya zu ihrer Investition in den prosperierenden Einkaufsstandort Hanau. Ihm war es aber auch wichtig, die engagierten Menschen hinter den Kulissen hervorzuheben, „die täglich dafür sorgen, dass immer frisches Obst und Gemüse in den Regalen liegt“.
Als ein „Vorbild der Migrantenökonomie“ bezeichnete Kamil Kasalak, Fraktionsvorsitzender der Grünen, Cengiz Durak. Der 43 Jahre alte Vater von drei Söhnen lebt seit 41 Jahren in Hanau, ist von Beruf Elektroinstallateur, Industriekaufmann und Betriebswirt und hat vor zehn Jahren gemeinsam mit Alparslan Sarikaya die Tansas-Generalvertretung für Europa übernommen. Ihre Wertschätzung für deren unternehmerische Entscheidung für die Expansion in Hanau zeigten Seitens der Stadt auch die Dezernenten Axel Weiss-Thiel und Andreas Kowol, Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck, Erika Schulte (Wirtschaftsförderung) und der ehrenamtliche Stadtrat Wulf Hilbig.
Für Dr. Gunther Quidde, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, ist der modernisierte türkische Supermarkt ein wichtiger Beitrag in der Lamboystraße, um die Attraktivität der Achse bis zum Fachmarktzentrum Kinzigbogen zu steigern. Als äußeres Zeichen der Anerkennung überreichte Salih Tasdirek, seit wenigen Tagen einer der fünf IHK-Vizepräsidenten, Duran und Sarikaya eine Urkunde.

Hochwertige Trachtenmode zu jeder Jahreszeit - „Goldentrachten“ in der Altstadt Nach Oben

Neueröffnung in der Altstadt: Hochwertige Trachtenmode zu jeder Jahreszeit bieten Talip und Yeliz Kuzhan im
Neueröffnung in der Altstadt: Hochwertige Trachtenmode zu jeder Jahreszeit bieten Talip und Yeliz Kuzhan im "Trachten Haus": (von links) Talip und Yeliz Kuzhan, OB Kaminsky, Ysaemin Demirhan, Hartmut Daus.

Im Internet ist ihr Label „Goldentrachten“ längst ein Geheimtipp für alle, die qualitativ hochwertige und dennoch preiswerte Trachtenmode suchen. Nachdem das erste Ladengeschäft in Großauheim bereits ein großer Erfolg wurde, haben Yeliz und Talip Kuzhan jetzt die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und das zentral gelegene Ladenlokal in der Marktstraße als neues Domizil für ihr „Trachten Haus“ ausgewählt. Die offizielle Eröffnung der neuen Räumlichkeiten in der Altstadt nahm Oberbürgermeister Claus Kaminsky zum Anlass, persönlich vorbeizuschauen.
„Schon der Blick ins Schaufenster macht Lust auf Trachten“, kommentierte er das neue Angebot in der Hanauer Innenstadt und bezeichnete die in dem Fachgeschäft präsentierte Mode als echte Bereicherung für den Einzelhandelsstandort, da es in diesem speziellen Segment bisher nichts Vergleichbares in dieser Vielfalt gebe.
Auch Hartmut Daus, Eigentümer der Immobilie und Aufsichtsratsmitglied der Hanau Marketing GmbH, freut sich über den neuen Mieter, der für ihn mit der „gelungenen Verbindung von Tradition und Mode“ eine ideale Ergänzung des Einzelhandels an dieser Stelle zwischen Alt- und Neustadt ist.
Wie OB Kaminsky im weiteren Gespräch mit den beiden Inhabern erfuhr, ist die Idee zur Fertigung von eigener Trachtenmode ursprünglich bei einem Besuch von Münchner Verwandten entstanden. Dort beobachteten Talip und Yeliz Kuzhan auf einem Bierfest, dass es dort gang und gäbe ist, für diesen Anlass Dirndl und Lederhose zu tragen. Da Qualitätsschneiderei in der Türkei eine lange Tradition hat, entschieden sich die beiden nach einer kurzen Recherchephase, Mustertrachten nach eigenen Entwürfen in Kayseri in Mittelanatolien nähen zu lassen. Der Erfolg gab ihnen recht. Seit inzwischen fünf Jahren lässt das Ehepaar die Trachten dort fertigen und vertreibt unter dem Namen „Goldentrachten“ Trachtenmode für Damen, Herren und Kinder.
In dem Ladenlokal ergänzen aktuelle Modelle der bekannten Trachtenhersteller wie Almsach, Trachtengaudi, Spieth & Wansky oder auch G-weih & Silk das breite Angebot an Dirndl, Blusen, Lederhosen und passenden Accessoires.

Waffelhäuschen am neuen Standort in der Salzstraße Nach Oben

OB Claus Kaminsky mit Waffelhäuschenbetreiberin Irmtraud Manz und Stammgästen am neuen Standort in der Salzstraße. OB Claus Kaminsky mit Waffelhäuschenbetreiberin Irmtraud Manz und Stammgästen am neuen Standort in der Salzstraße.

Irmtraud Manz strahlt über das ganze Gesicht: Der neue Standort ihres Waffelhäuschens vor dem Kaufhof in der Salzstraße gefällt ihr sehr gut und jetzt ist auch noch Oberbürgermeister Claus Kaminsky mit einem großen Blumenstrauß erschienen, um zu gratulieren. „Vielen Dank für Ihre Unterstützung Herr Oberbürgermeister. Das weiß ich wirklich zu schätzen!“, sagt die alte Dame, die das Rentenalter eigentlich schon längst erreicht hat, aber trotzdem unbeirrt jeden Tag für die Hanauerinnen und Hanauer duftende Waffeln und Crepes bäckt. „Das habe ich gerne getan, Sie gehören doch einfach zum Stadtbild dazu und haben viele Stammgäste, die Sie schmerzlich vermissen würden“, erwidert der OB schmunzelnd.

Fast drei Jahrzehnte lang stand das Waffelhäuschen in der Hammerstraße gegenüber der damaligen Weltkugel. Mit dem Beginn der Bauarbeiten musste es umziehen und fand erst einen Platz auf dem süd-östlichen und später - wieder bedingt durch Bauarbeiten - auf dem nord-westlichen Teil des Marktplatzes. Als dort vor kurzem die Bauarbeiten für die Einhausung der Café Central begannen, gab es wieder keinen Platz für Frau Manz und ihre Waffeln. Das Ende der Waffelhäuschenära schien bevorzustehen. Hilfesuchend wandte sich die Betreiberin an den OB. Unterstützt wurde sie dabei von Stammgästen, die Unterschriften gesammelt hatten, weil sie auf keinen Fall auf ihre heißen Waffeln und die freundliche Dame hinter der Theke verzichten wollten. Kaminsky nahm die Sache persönlich in die Hand und setzte sich für das Waffelhäuschen und einen neuen Standort ein „Das war nicht leicht, hier musste ich einige Überzeugungsarbeit – unter anderem auch innerhalb der Stadt und bei den umliegenden Ladenbesitzern - leisten, um diesen neuen Standort für Frau Manz zu finden. Aber es ist gelungen und alle sind glücklich und zu frieden“, freut sich der OB. Bis Ende des Jahres wird das Waffelhäuschen nun in der Salzstraße vor dem Kaufhof stehen. „Dann sehen wir weiter… Für Sie werden wir immer einen Plätzchen finden Frau Manz!“, verspricht der OB. Das Waffelhäuschen habe in Hanau schließlich Tradition und treue Gäste. „Wir verändern zwar im Moment so einiges und gestalten vieles neu, aber es ist auch wichtig Akzente zu erhalten“, so Kaminsky.

Neues Optiker-Fachgeschäft eröffnet in Hanau Nach Oben

Markus Kollemann (Leiter pro optik Niederlassungsmanagement), OB Claus Kaminsky, Djamel Sellam (Geschäftsinhaber) und Geschäftsführer Benyamin Sellam.
Markus Kollemann (Leiter pro optik Niederlassungsmanagement), OB Claus Kaminsky, Djamel Sellam (Geschäftsinhaber) und Geschäftsführer Benyamin Sellam (von links).

OB gratuliert zur Eröffnung von Pro Optik
Ein neues Optikerfachgeschäft eröffnete vor wenigen Tagen unter dem Namen „Pro Optik“ auf der Ecke Nürnberger Straße und Hirschstraße. Oberbürgerbürgermeister Claus Kaminsky gratulierte Geschäftsinhaber Djamel Sellam und seinem Sohn, Geschäftsführer Benyamin Sellam, persönlich zur Geschäftseröffnung. „Jedes weitere Fachgeschäft ist ein Pluspunkt für Hanau, denn es erweitert das Angebotssegment und lockt neue Kundinnen und Kunden in die Stadt. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute für Ihre Zukunft in der Brüder-Grimm-Stadt!“
Die neue Pro Optik Filiale ist das 118 Fachgeschäft der 1987 gegründeten und inzwischen drittgrößten Optiker-Kette in Deutschland. Nach Fulda, eröffnete in Hanau jetzt die zweite hessische Niederlassung. Sie wird von Sellam als Franchiseunternehmen geführt. Er bietet in dem großen modernen Ladengeschäft unter anderem rund 1.300 Brillenfassungen auch von namhaften Designern zum günstigen Preis.
Optikermeister Sellam ist seit 1993 selbstständig. In Maintal betrieb er bis 2013 ein Optikergeschäft, dann entschied er sich seinen Geschäftsstandort mit einem neuen Konzept nach Hanau zu verlegen. „Wir haben uns mit unserem Vorhaben an die Hanau Marketing GmbH (HMG) gewandt und fanden hier große Unterstützung“, berichtet Sellam. Mit Hilfe der HMG fand er das perfekte Ladenlokal für sein Konzept und investierte rund 300 000 Euro in den Ausbau. „Hanau wird immer attraktiver und ist in meinen Augen eine Stadt mit großer Zukunftsperspektive. Deshalb haben wir uns für diesen Standort entschieden“, so Sellam „Ihr Umzug nach Hanau war mit Sicherheit eine gute Investition in die Zukunft“, bekräftigte der OB die Entscheidung Sellams. „Ich freue mich, dass Sie die vielen positiven Veränderungen in Hanau so aufmerksam wahrgenommen haben und sich entschlossen haben in ihre berufliche Zukunft hier zu investieren. Damit sind Sie in guter Gesellschaft.“

Ladenneueröffnungen in Zeiten des Stadtumbaus Nach Oben

Hanau baut um – und wird dabei immer schöner. Unübersehbar entsteht eine neue, attraktive Innenstadt. Gerade die Fußgängerzonen präsentieren sich bereits in neuer Gestaltung, die für mehr Aufenthaltsqualität sorgt.

Weiterlesen

Handel aktuell: Die neuen Geschäfte! Nach Oben

Hochwertige Geschäfte siedeln sich neu an in der Hanauer City - und es kommen stets weitere hinzu. Wir bieten einen aktuellen Überblick und stellen die "Neuen" in Wort und Bild vor.

Weiterlesen

Wohnsinn jetzt neu am Freiheitsplatz Nach Oben

Gratulieren zur Eröffnung: (v.l. Hülya Senel von der Hanau Marketing GmbH, Geschäftsinhaberin Michaela Vay, OB Claus Kaminsky und Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH.
Gratulieren zur Eröffnung: (v.l. Hülya Senel von der Hanau Marketing GmbH, Geschäftsinhaberin Michaela Vay, OB Claus Kaminsky und Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH.

OB Kaminsky gratuliert zur Eröffnung
Am Freiheitsplatz – zwischen Coffee Bay und der Frozen Jogurt Bar „Land of Plenty“ - gibt es einen neuen Hingucker: Das "Wohnsinn" lockt mit großen Schaufenstern und seinem ausgefallenen Sortiment aus bunten Möbeln, Lampen, Deko-Objekten und Accessoires scharenweise Passanten an. Viele betreten anschließend den Laden und verlassen ihn kurz darauf mit einem Päckchen unterm Arm und einem Lächeln im Gesicht. „Wir haben gerade erst wiedereröffnet und es läuft richtig gut!“, freut sich Inhaberin Michaela Vay. Neben den Stammkunden, seien seit der Eröffnung am 7. Dezember auch viele neue Gesichter im Laden aufgetaucht, berichtet Vay. „Das macht Mut!“.

Vay eröffnete das Wohnsinn bereits im Jahr 2002 in der Nürnberger Straße. Vor einiger Zeit entschloss sie sich jedoch die Räume dort aufzugeben und sich zentraler anzusiedeln. Die Hanau Marketing GmbH unterstützte sie dabei die passenden Räume zu finden.

„Sie werden ihren Umzug nicht bereuen!“, verspricht Oberbürgermeister Claus Kaminsky, der gemeinsam mit Martin Bieberle, dem Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH, das Geschäft besuchte, um zur Wiedereröffnung zu gratulieren und Erfolg zu wünschen. „Sie haben sich hier zwischen Coffee Bay und der Frozen Jogurt-Bar strategisch bestens platziert! Auch der Busbahnhof wird für jede Menge Laufkundschaft sorgen“, so der OB. „Diese erstklassige Lage wird im Jahr 2015 noch mehr zum Tragen kommen, wenn das Forum Hanau gegenüber eröffnet.“ Es lohne sich eventuelle Durststrecken zu überwinden, die es bis dahin geben könnte. Auch Vay verspricht sich viel vom neuen Standort. „In dieser zentralen Lage sorgen schon die kurzen Wege für mehr Laufkundschaft. Trotz der Baustelle gegenüber auf dem Freiheitsplatz ist hier im Laden einiges los“, berichtet sie.

Das Wohnsinn bietet in zwei hellen ansprechenden Räumen asiatische Geschenke und Wohnaccessoires, die zumeist aus Bali stammen und aus Naturmaterialien hergestellt wurden. Einen Schwerpunkt bilden die außergewöhnlichen Lampen aus Bananenblatt, Wasserhyazinthe, Bambus und Palmholz. Vay kennt die einzigartigen Herstellungsverfahren im Detail und kann viel darüber erzählen. Aber auch Steinfiguren, Buddhas, Schalen, Bilder und ethnische Figuren, Schmuck, und Kleidung handgefertigte Filzwaren aus Nepal und Lederbörsen aus Indien bietet das Wohnsinn an. Zudem hat der Laden eine kleine, sehr ausgefallene Möbelauswahl. Massive Teakholzkommoden aus recycelten Bootsplanken zählen zu den Highlights.

„Jedes Stück hier ist ein Unikat, hinter dem Künstler und Kunsthandwerker stehen, die meist eine Familientradition weiterführen“, erläutert Vay, die auf ihren Reisen nach Bali alle Kunsthandwerker, bei denen sie kauft, persönlich kennengelernt hat und für fairen Handel garantiert.

Kaminsky zeigte sich begeistert von dem attraktiven Sortiment. „Ich bin froh, dass wir Sie in Hanau haben. Genau solche Läden brauchen wir hier!“

„Eine zukünftige 1a-Lage ist garantiert!“ Nach Oben

Überbringen Glückwünsche am Eröffnungstag: Hülya Senel (HMG), Inhaber Manuel Memeti, Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing (von links).
Überbringen Glückwünsche am Eröffnungstag: Hülya Senel (HMG), Inhaber Manuel Memeti, Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing.

OB gratuliert zur Eröffnung von Coffee Bay am Freiheitsplatz
Kaffeespezialitäten, Erfrischungsgetränke sowie Bagels, Brownies, Cookies und andere Leckereien gibt es im neuen Coffee Bay, Ecke Freiheitsplatz und Fahrstraße. Am Eröffnungstag gratulierten Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH, Inhaber Manuel Memeti zur Geschäftseröffnung und bewunderten Angebot und Ausstattung des neuen Lokals.
Hell und freundlich präsentiert sich das Café auf 80 Quadratmetern mit gemütlichen Sitzecken im Lounge-Stil und einer Theke mit Barhockern für den schnellen Espresso. Besonders eindrucksvoll ist der 180 Grad Rundumblick durch die fast bodentiefen Glasfronten auf Freiheitsplatz und Fahrstraße. „Ich wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft! Es ist sehr clever von Ihnen sich jetzt – während der Bauphase – in einer zukünftigen 1a-Lage niederzulassen. „Wenn das Forum Hanau 2015 seine Türen öffnet, sind Sie bestens aufgestellt!“, so der OB.
Es ist bereits das zweite Lokal, dass Jungunternehmer Memeti in Hanau eröffnet. Seit Frühjahr 2011 gibt es ein Coffee Bay-Café in der Salzstraße, Nähe Rosenstraße. Die Stehtische im Inneren sowie die kleinen runden Tische im Außenbereich vor dem Café sind stets gut besetzt. „Das Coffee Bay ist von den Hanauerinnen und Hanauern so gut angenommen worden, dass es für mich eine logische Konsequenz war einen zweiten Ladens zu eröffnen“, berichtet Memeti, der meist persönlich hinter der Theke anzutreffen ist. „Der Freiheitsplatz ist in meine Augen der ideale Standort, da hier zukünftig eine große Besucherfrequenz auf Grund des Einkaufszentrums zu erwarten ist.“ Auch der Busbahnhof in unmittelbarer Nähe garantiere eine große Zahl an potentiellen Kunden, so Memeti.
„Es freut mich sehr, dass Sie den Standort Hanau so attraktiv finden, dass Sie ein zweites Café hier eröffnen“, so Martin Bieberle. Der bisherige Erfolg von Coffee Bay beweise, dass das Konzept aufgehe. „Ich bin überzeugt, dass Sie auch am neuen Standort hohe Akzeptanz finden werden.“
Sowohl dieses Ladenlokal, als auch das erste in der Salzstraße habe er mit der Unterstützung der Hanau Marketing GmbH gefunden und gemietet, berichtet der Jungunternehmer, der ursprünglich aus Bad Soden-Salmünster stammt. „Als ich auf der Suche für einen neuen Standort für mein erstes Café war, kamen mehrere Städte ähnlicher Größe in Fragen. Aber hier in Hanau hat Hülya Senel von der Hanau Marketing GmbH sich richtig ins Zeug gelegt und mir gezeigt, dass man mich hier haben will. Das hat mich letztendlich überzeugt diesen Standort zu wählen. Mit meiner Entscheidung bin ich sehr zufrieden.“
Coffee Bay ist ein Kaffee-Barkonzept. Eine Mischung aus italienischer Kaffeekultur und amerikanischer Systemgastronomie. Das Unternehmen Coffee Bay wurde im Jahre 2000 in Gießen gegründet und ist seit 2003 ein Franchiseunternehmen.

„FeinGefühl“ eröffnet in der Langstraße Nach Oben

von links: Heiko von Glahn, Mitarbeiterin Corinna Buchholz und Daniela von Glahn im neuen Laden
von links: Heiko von Glahn, Mitarbeiterin Corinna Buchholz und Daniela von Glahn im neuen Laden "FeinGefühl". Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Hülya Senel von der Hanau Marketing GmbH gratulieren zur Eröffnung.
OB Kaminsky gratuliert zur Geschäftseröffnung
Gut gelaunt kam Oberbürgermeister Claus Kaminsky zu Eröffnung des neuen Einrichtungsgeschäfts mit dem Namen „FeinGefühl“ in der Langstraße 31. „Schon wieder eine neue Geschäftseröffnung in Hanau. Das wird langsam zum Trend“, strahlte der OB. „In den vergangenen Wochen und Monaten durfte ich einer ganzen Reihe von Einzelhändlern und Gastronomen zur Eröffnung gratulieren. Darunter Bailly-Diehl-Men in der Rosenstraße, S.Oliver in der Hammerstraße, Land of Plenty - Frozen Yogurt am Freiheitsplatz und das Cuba 1959 in der kleinen Nürnberger Straße… Das macht mich sehr froh!“ Es sei eine kluge Entscheidung, sich noch vor dem Ende des Stadtumbaus strategisch in Zentrum anzusiedeln, attestierte er Inhaberin Daniela von Glahn. „Sie werden diesen Schritt bestimmt nicht bereuen, denn die Perspektiven sind sehr gut! Die nächsten zwei Jahre werden noch etwas zäh sein, aber wenn erst das Forum Hanau eröffnet, sind Sie hier in einer perfekten Lage mit viel Laufkundschaft!“, so der OB.

Von Glahn bietet im „FeinGefühl“ auf knapp 80 Quadratmetern edle Heimtextilien, Nachtwäsche und Homewear, aber auch Dekorationsgegenstände und schönes Porzellan an. Ihren Laden eröffnete sie bereits vor mehr als drei Jahren in Steinheim. Vor einiger Zeit beschloss sie, dass es Zeit für einen Umzug in die Kernstadt sei: „Ich vertraue fest in die Zukunft der Hanauer Innenstadt und möchte teilhaben an ihrem Erfolg“, so von Glahn, die vom Oberbürgermeister zur Eröffnung viele guten Wünsche und eine Brüder-Grimm-Torte erhielt.

www.fein-gefuehl.info

S.Oliver neu in der Hammerstraße Nach Oben

(v. links) Alexander Blan (District Manager), Steffen Suckfüll (Storemanager Hanau), Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Bettina Ehasani (Head of Retail Operations), Martin Bieberle (Geschäftsführer Hanau Marketing GmbH), Hülya Senel (Hanau Marketing GmbH)
(v. links) Alexander Blan (District Manager), Steffen Suckfüll (Storemanager Hanau), Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Bettina Ehasani (Head of Retail Operations), Martin Bieberle (Geschäftsführer Hanau Marketing GmbH), Hülya Senel (Hanau Marketing GmbH)

- OB Kaminsky gratuliert zu Eröffnung
In der Hammerstraße, einer von Hanaus beliebtesten Einkaufsmeilen, gibt es eine neue Attraktion: Auf 400 Quadratmetern hat das deutsche Markenbekleidungsunternehmen S.Oliver einen eigenen Shop eröffnet, in dem es schicke Freizeitkleidung für Männer, Frauen (Casual Woman & Casual Men) und Jugendliche (Young Fashion) sowie Accessoires und Damenschuhe zum Verkauf anbietet. Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Hanau-Marketing-Chef Marting Bieberle gratulierten mit einer Brüder-Grimm-Torte zur Eröffnung und wünschte viel Erfolg.

„Wir freuen uns, dass Sie sich für den Standort Hanau entschieden haben! Das Geschäft mit seinem hochwertigen und vielseitigen Warenangebot ist eine Bereicherung für die Hammerstraße, für die ganze Stadt und eine weiterer Mosaikstein in einem attraktiven Gesamtbild von Hanau als Einkaufs- und Servicezentrum“, so der OB. Er freue sich des Weiteren, dass 14 neue Angestellte bei S.Oliver in Lohn und Brot seien. „Besonders froh macht es mich natürlich, dass zehn der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt aus Hanau kommen!“, so Kaminsky.

Thomas Kronfeld, der bei S.Oliver als Managing Director für den internationalen Verkauf zuständig ist, sieht im Einkaufsstandort Hanau viel Potential: „In unseren Augen ist Hanau ein ‚hidden Champion‘ und wurde bisher verkannt. Die Stadt und die Qualität ihres Einzelhandelsangebots sind viel besser, als sie von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Deshalb haben wir uns entschieden hier einen Store zu eröffnen.“

Es sei übrigens keinesfalls selbstverständlich, dass ein Bürgermeister oder gar ein Oberbürgermeister zur Geschäftseröffnung persönlich erscheine, berichtet Kronfeld. „Ich eröffne alle paar Wochen einen neuen Laden irgendwo in Europa und diese Ehre wird uns leider selten zuteil.“ Er verstehe das als Wertschätzung der Stadtspitze für den Einzelhandel und seine Bedeutung für die Innenstadt. „Darüber freuen wir uns sehr!“

S. Oliver ist ein deutscher Bekleidungshersteller und Handelskettenbetreiber mit Sitz im unterfränkischen Rottendorf im Landkreis Würzburg. Das Unternehmen wurde 1969 gegründet und bietet seine Produkte in gut 20 Ländern an. Weltweit beschäftigt S.Oliver mehr als 7000 Mitarbeiter und betreibt über 263 eigene Läden und 332 Läden mit Franchise-Partnern.

Neuer Männermodetempel in der Rosenstraße Nach Oben

OB gratuliert zur Eröffnung von Bailly Diehl „MEN“
Hanaus Edeleinkaufsmeile Rosenstraße kann sich über ein neues Glanzlicht freuen. Unweit der Nürnberger Straße residiert seit dem Wochenende ein neues Geschäft für Herrenmoden. „Bailly Diehl Men“ heißt der schicke Laden, der auf 120 Quadratmetern und zwei Stockwerken Sportsware und Casual Wear internationaler Marken für den modebewussten Mann anbietet.
OB Kaminsky und Michael Bailly
OB Kaminsky und Michael Bailly

Oberbürgermeister Claus Kaminsky gratulierte Inhaber Michael Bailly zur gelungenen Geschäftseröffnung und überbrachte beste Wünsche für den zukünftigen Erfolg sowie eine schmackhafte Brüder-Grimm-Torte. Bei einem Rundgang durch das Geschäft bewunderte er das Design von Inneneinrichtung und Ware. „Das ist wirklich beeindruckend und wird bestimmt großen Anklang – auch über die Grenzen Hanaus hinaus – finden. Ich freue mich sehr, dass es in Hanau nun ein weiteres Fachgeschäft mit einem sehr attraktiven Angebot gibt“, so der OB.
Mit dem Stadtumbau habe sich Hanau erfolgreich auf den Weg gemacht seinen Status als Einkaufszentrum im östlichen Rhein-Main-Gebiet auszubauen. „Weitsichtige Unternehmer wie Sie, die das Potenzial der Stadt erkennen, tragen eine Menge zu dieser erfreulichen Entwicklung bei!“
Bailly, ein Urgestein des Einzelhandels, ist seit rund 40 Jahren in Hanau als Unternehmer tätig. Allein im Rhein Main Gebiet besitzt er insgesamt 24 Bailly Diehl Filialen, drei davon in Hanau. Das Unternehmen hat insgesamt 145 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon sind 25 in Hanau beschäftigt.
Für die Außengestaltung des neuen Geschäfts, nahm Bailly als einer der Ersten das City-Konjunkturprogramm (CKP) in Anspruch. Mit dem Förderprogramm, das eigens für die Innenstadtentwicklung konzipiert wurde, können erstmals öffentliche Mittel, die sich aus Bund-Länder-Zuschüssen des Programms "Aktive Kernbereiche" und städtischen Geldern zusammensetzen, in nennenswerter Höhe in private Maßnahmen zur Sanierung von Außenfassaden fließen. Erklärtes Ziel ist es im Zuge der Neugestaltung von Plätzen und Straßen in der Hanauer Innenstadt auch Bestandsimmobilien und bestehende Geschäftslagen aufzuwerten und somit den bereits spürbaren Aufwertungsprozess der Hanauer Innenstadt zu fördern und zu beschleunigen.

„Hanau bietet ein lohnenswertes Einkaufserlebnis“ Nach Oben

Hammerstrasse
Hammerstraße
OB Kaminsky und Einzelhandel freuen sich über Erfolg am Sonntag

„Das rege Treiben in der Hanauer Innenstadt, aber auch dichtes Gedränge im Fachmarktzentrum Kinzigbogen lassen nur einen Schluss zu: der verkaufsoffene Sonntag am vergangenen Wochenende war ein Riesenerfolg.“ Die Rahmenbedingungen, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky, seien geradezu ideal gewesen, um den Beweis anzutreten, dass in Hanau auch mit Baustellen in der Innenstadt ein lohnenswertes Einkaufserlebnis geboten werde. Schließlich gebe es kein überzeugenderes Argument als das eigene Erleben. Auch das neue Fachmarktzentrum Kinzigbogen habe davon profitieren können und gleichzeitig den ersten Praxistest bestanden.

Weiterlesen

Juwelier Christ baut um Nach Oben

Hammerstraße Richtung Freiheitsplatz
Hammerstraße Richtung Freiheitsplatz
Neues aus der Hammerstraße: Während in der Hammerstraße kräftig gebaggert wird, verändert sich auch im Inneren vieler Läden etwas. Auch Juwelier Christ bekommt ein neues Gesicht. Die Filiale in der Hammerstraße 6 schließt vom 14. Juli bis 23. August. Der Laden wird komplett renoviert, bekommt ein frisches, modernes Ambiente mit neuen Möbeln und neuem Beleuchtungs-konzept. Und Hausbesitzer Bernd Hartmann, dem die Gebäude links und rechts des neuen C&A gehören, hat schon vor Monaten die Zeichen der Zeit erkannt und seine Fassaden saniert. Das „Takko-Haus“ glänzt seit Ende März mit 23 neuen Fenstern und moderner Gestaltung.

Grimms Juli 2012/CS

Neueröffnung in der Hammerstraße Nach Oben

Taifun Hammerstrasse
Neues Geschäft in der Hammerstraße
Im Juli kommt das Modelabel "Taifun" nach Hanau. Das Unternehmen Gerry Weber startet somit in Hanau seinen zweiten Standort. Aktuell wird auf den 100qm² Ladenfläche der ehemaligen Modeboutique Wissmach in der Hammerstraße entkernt und renoviert.
Bei der Neueröffnung warten viele Angebote und Überraschungen auf die Hanauer Kunden.

Gastronomie und Einkaufsspaß Nach Oben

Parken in der Altstadt
Parken in der Altstadt
Die Hanauer Altstadt verbindet Gastronomie und Einkaufsspaß - Sie ist immer einen Besuch wert!
Ob Sie schnell beim Metzger fürs Abendessen einkaufen möchten, einen dekorativen Blumenstrauß oder ein ausgefallenes Geschenk besorgen wollen oder Ihnen noch Gitarrensaiten fehlen: Mit der Möglichkeit zum Kurzeitparken bis 30 Minuten auf den bisher nur für Anwohner reservierten Parkplätzen ist all das und noch viel mehr möglich.

  Download Dateigröße
Dateisymbol Flyer - Die Hanauer Altstadt 1101.9kb

Vodafone eröffnet am 19. Mai nach Umbau Nach Oben

Vodafone

Nach einem Umbau eröffnet der Telekommunikationsanbieter an der Ecke Hammerstraße/Am Marktplatz am Samstag, dem 19. Mai wieder. Vodafone verspricht eine neue Gestaltung im Innenbereich und die Poster auf den Schaufenstern vermitteln schon einen Eindruck von dem, was die Kunden dort zukünftig erwartet.

Geschäfte machen interessante Baustellen-Angebote

Wie gewohnt herrscht reges Treiben auf der Hammerstraße
Wie gewohnt herrscht reges Treiben auf der Hammerstraße

Hammerstraße: Steter Baufortschritt
Die Tiefbauarbeiten in der zweiten Hälfte der Hammerstraße schreiten planmäßig voran. Naturgemäß ist die Fußgängerzone durch die Bauarbeiten zurzeit verengt, aber niemand würde sich deshalb bei dem strahlenden Frühlingswetter einen Einkaufsbummel auf der beliebten Straße entgehen lassen: Die Hammerstraße ist belebt wie eh und je.
Einen Besuch trotz der etwas veränderten Situation honorieren viele dort ansässige Geschäfte jetzt mit besonderen Baustellen-Angeboten, beispielsweise bietet die Parfümerie Douglas kostenlose Handmassagen an. Alle Händler auf der Hammerstraße sind zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar und freuen sich über regen Besuch.
Nebenbei vermitteln die Tiefbauarbeiten interessante Einblicke in das „Leben“ unter dem Asphalt.
Die Hanauer Innenstadt bietet ein breit gefächertes Angebot an großen und kleinen Einzelhandelsgeschäften sowie an Restaurants, gemütlichen Cafés und Kneipen. Im Zuge des Innenstadtumbaus wird es sicherlich vorkommen, das der Zugang zu dem ein oder anderen Geschäft bzw. einer gastronomischen Einrichtung eingeschränkt ist. Das sollte aber niemanden davon abhalten, durch die Stadt zu bummeln und die betroffenen Läden und Lokale weiterhin zu besuchen. Während der gesamten Umbauzeit sind alle Geschäfte, Restaurants und Cafés uneingeschränkt und wie gewohnt geöffnet.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Stadtumbau auch hier

Busbahnhof Freiheitsplatz

Zob

Webcam Franz-Allee

Franzalleehanaucam1 2015-09-23 10-00

Schnelles Internet

3D Panoramen

Fotobox

Forum

Forum

20150109-005

Rohbauarbeiten

Gemeindezentrum Gärtnerstr.

Gemeindezentrum Gärtnerstr.

Gloria Palace

Gloria Palace

Wasserhaltung

Wasserhaltung

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Forum

Forum

Marktplatz

Marktplatz

20140307-003

Forum

20140219-001

Forum

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Betonschlange

Betonschlange

20131118-009

Baustelle Forum

20131018-014

Kanaltor

20131120-006

ZOB

Bilder-4533-5523-2480

Kanaltor

Bilder-4524-5510-3508

Baustelle Forum

20130820-063

Luftig

20130823-025

Baustelle Forum

20130809-059

Tiefgarage

20130708--fahrstr6

Fahrstraße

20130620 Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

20130619 Mp-ost

Marktplatz

20130613--ekz-013

Grundwasser

20130531-ekz-006

Übersicht

Oppenheim Selbstbildnis

Oppenheim Selbstbildnis

2013-05-16-007

Übersicht

Cimg6442

Brückenlager

2013-05-10-ekz-004

Bohrer

2013-04-17-ekz-040

Bohrköpfe

Wochenmarkt

Wochenmarkt

2013-04-11-ekz-001

Schlitzwandgreifer

Erklaerbaer

Hanau-Baut-Um auf Youtube

20120628 Abbruch2

Freiheitsplatz

Karstadt-abriss 2704- 18_

Karstadt

Logbuch KW 42

Forum Hanau/BIB: Allgemeine Restarbeiten
Stadtplatz: Stadtplatz: Restarbeiten
Westcarré: Betonage aufgehende Bauteile
Ostcarré: Beginn Zimmermannsarbeiten
Breitbandausbau: Steinheim: Tiefbauarbeiten in der Offenbacher Landstraße
St. Vinzenz-Krankenhaus: Gründungsarbeiten – fortgesetzt

Weiterlesen

Baustellentermine KW 43

Eröffnung Forum: Allgemeine Restarbeiten - fortsetzen
Stadtplatz: Fertigstellung Gehweg Straße „Im Bangert“
Westcarré: Betonage aufgehende Bauteile
Ostcarré: Zimmermannsarbeiten Dachstuhl
Breitbandausbau: Wolfgang: Verfüllen von Baugruben und Wiederherstellung der Oberflächen
St. Vinzenz-Krankenhaus: Gründungsarbeiten - fortsetzen

weiterlesen

360° Ansichten

Freiheitsplatz 3

Videos

Filmteaser

Immobilienportal

Immobilien-Angebote der Stadt Hanau auf dem kommunalen Immobilienportal

Kommunales Immobilienportal