Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

390 Hanau-Rosen zieren den Kreisel an der Nordstraße

Setzten die ersten von 390 Hanau-Rosen ein: Martin Löwer (ganz links), Stadtrat Andreas Kowol (Zweiter von rechts) sowie vom Eigenbetrieb HIS Annerose Lösche, Stefanie Haub und Hauke Wessels (von rechts).
Setzten die ersten von 390 Hanau-Rosen ein: Martin Löwer (ganz links), Stadtrat Andreas Kowol (Zweiter von rechts) sowie vom Eigenbetrieb HIS Annerose Lösche, Stefanie Haub und Hauke Wessels (von rechts).

Vor dem Stadtumbau wegen der gleichnamigen Rosen zum Paul McCartney-Kreisel getauft, wird das runde Pflanzbeet zwischen Freiheitsplatz und Nordstraße jetzt zum Hanau-Rosen-Kreisel. Mandarin-orange blüht diese Variante der „Königin der Blumen“. 390 Exemplare davon hat das Hanauer Gartencenter Löwer dem städtischen Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) gespendet. Gemeinsam mit Stadtrat Andreas Kowol pflanzte Martin Löwer jetzt die ersten Exemplare ein.

„Der Straßenflor in Hanau ist vielfach von Rosen bestimmt. Der Kreisel mit den Hanau-Rosen ist jetzt die Krönung dieses immer wieder schönen Anblicks, wenngleich die Blüten uns erst 2016 wieder erfreuen werden“, sagte Kowol. Er dankte Martin Löwer für die Blumenspende und warb dafür, künftig verstärkt auch die Brüder-Grimm-Rose in den städtischen Beeten zu verwenden. Diese Züchtung erhielt ihren Namen anlässlich der Hanauer Landesgartenschau 2002.

Löwer meinte: „Wenn es schon eine Hanau-Rose gibt, sollte die im Straßenbild auch deutlich in Erscheinung treten.“ Die Blumenspende an HIS sei für ihn selbstverständlich gewesen, weil auch dem Gartencenter viel daran gelegen sei, Hanau als blühende Stadt erleben zu können. Die Rose zeichne sich durch ihre ausdauernde Blütezeit aus.

Die neue Züchtung der Hanau-Rose hatten Löwer und Oberbürgermeister Claus Kaminsky zusammen mit der amtierenden Steinfurther Rosenkönigin Meike Steinheuer im Juni 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der erste Sämling für diese Rosensorte stammt aus dem Jahr 2008, dann folgten sieben Selektionsjahre bis zur Marktreife.

Den Kreisel an der Nordstraße gestaltet HIS mit strahlenförmig zur Mitte hin verlaufenden Steingängen. – In der Mitte hat er Platz für einen großen Weihnachtsbaum gelassen. – Zwischen diesen Strahlen wird im Vordergrund blau blühendes Geranium gepflanzt. Die Hauptfläche wird nicht nur von den Hanau-Rosen bestimmt, sondern durchsetzt mit Purpur-Kugellauch und gelb blühenden Kaiserkronen als Frühjahrsblüher. Sonnenhut bestimmt den Hintergrund des großen Pflanzbeets. „Auf diese Weise ist ein blühender Kreisel über mehrere Monate garantiert, das passt gut zum reichlich begrünten neuen Freiheitsplatz nebenan“, findet Baustadtrat Kowol.

Mit Basaltsplitt deckt HIS die Beete ab. Dieser hält im Sommer den Boden kühler und feuchter. Auch wenn es stark regnet oder bewässert wird, verschlämmt der Boden nicht und behält weiterhin seine gewollte Struktur. Unkraut wird durch den Splitt zurückgehalten. Im Unterschied zu organischem Mulch muss die Fläche im Vorfeld nicht mit Stickstoff aufgedüngt werden, den Mikroorganismen beim Zersetzen des Rindenmulches dem Boden entziehen. Zudem wird der leichtere Rindenmulch oft von Vögeln heraus gescharrt und vom Wind auf angrenzende Flächen verweht.

„Im Großen und Ganzen verringert dies den Pflegeaufwand, indem weniger gedüngt, gewässert und gejätet werden muss “, fasst die stellvertretende HIS-Betriebsleiterin Annerose Lösche die Vorteile von Basaltsplitt zusammen.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links