Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Freiheitsplatz

390 Hanau-Rosen zieren den Kreisel an der Nordstraße Nach Oben

155073p
Vor dem Stadtumbau wegen der gleichnamigen Rosen zum Paul McCartney-Kreisel getauft, wird das runde Pflanzbeet zwischen Freiheitsplatz und Nordstraße jetzt zum Hanau-Rosen-Kreisel. Mandarin-orange blüht diese Variante der „Königin der Blumen“. 390 Exemplare davon hat das Hanauer Gartencenter Löwer dem städtischen Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) gespendet. Gemeinsam mit Stadtrat Andreas Kowol pflanzte Martin Löwer jetzt die ersten Exemplare ein.

Weiterlesen

Sitzbänke auf dem Freiheitsplatz sind der Renner Nach Oben

 Neuer Hingucker auf dem Freiheitsplatz: die hohe Lange Bank aus Sapeli-Holz.
Noch in dieser Woche will der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) auch den Teil des neuen Freiheitsplatzes weitgehend frei geben, der an der südwestlichen Ecke bisher nicht zugänglich war. Dann kann der Bauzaun dort schwinden, nachdem jetzt um die drei Ginkgobäume Gräser gepflanzt und Basaltkies ins Beet aufgetragen wurde. Es ist zu vermuten, dass dann die hohe Lange Bank mit ihrer durchgehenden Rückenlehne, die den südlichen Platzrand säumt, ähnlich beliebt als Sitzplatz werden wird, wie es die lehnenlosen Bänke am Nordrand und die runde auf der Finanzamt-Seite bereits sind. 100.000 Euro hat HIS für die außergewöhnlichen, hochwertigen, den Platz mit prägenden Sitzgelegenheiten investiert. Sie sind aus FSC-zertifizierten braunem Sapeli-Hartholz aus kontrolliertem Anbau sondergefertigt.

Weiterlesen

„Stadt schöner Brunnen“ ist um ein Wasserspiel reicher Nach Oben

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (links) und Stadtrat Andreas Kowol drücken den Startknopf für die Wasserspiele auf dem neuen Freiheitsplatz. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (links) und Stadtrat Andreas Kowol drücken den Startknopf für die Wasserspiele auf dem neuen Freiheitsplatz.
Neues Fontänenfeld auf Hanaus Freiheitsplatz
Wasser als belebendes Element für den neuen Freiheitsplatz wünschten sich Kinder und Jugendliche, die 2011 als „Junge Stadtplaner“ ihre Ideen für einen kinderfreundlichen Stadtumbau entwickelten. Dieser Wunsch ist Realität geworden. Oberbürgermeister Claus Kaminsky drückte am Dienstag symbolisch den Knopf, der den Dauerbetrieb des 100 Quadratmeter großen Fontänenfelds in Gang setzte.

Weiterlesen

Freiheitsplatz: Immergrüner Garten verleiht Farbe und lädt zum Verweilen ein Nach Oben

Passend zu den Paillettenschirmen des Busbahnhofs: der Immergrüne Garten
Nicht nur Tulpen-, Ginkgo- und Schnurbäume verleihen dem Freiheitsplatz Farbe und Aufenthaltsqualität. Neu hinzugekommen ist dank des Stadtumbaus der Immergrüne Garten auf der Ostseite zwischen Kiosk und Busbahnhof. Die Bezeichnung rührt daher, dass für die dort platzierten Hecken nicht fruchtende Eiben gewählt wurden, die ihre Nadeln nicht abwerfen. „In Verbindung mit den Gräsern bieten diese Sträucher auch im Winter einen Farbtupfer auf dem schön gepflasterten neuen Platz“, sieht Baustadtrat Andreas Kowol die Vorzüge der Neupflanzung von Frühling bis Herbst.

Weiterlesen

OB Kaminsky und Landtagsabgeordneter Degen besichtigen Forum Hanau Nach Oben

Degen
Einen Besuch in der Brüder-Grimm-Stadt nutzte der Landtagsabgeordnete Christoph Degen dieser Tage, um sich gemeinsam mit Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei einer Führung durch das künftige Forum Hanau selbst ein Bild von den Fortschritten auf der Großbaustelle in der Hanauer Innenstadt zu machen.

Weiterlesen

Muster-Paillettenschirm wird in Wilhelmsbad ab- und auf dem Freiheitsplatz aufgebaut Nach Oben

Muster Pailettenschirm
Im November 2012 hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) ihn an der Wilhelmsbader Straßenkreuzung aufstellen lassen, nun wird er abgebaut: der Prototyp des Paillettenschirm, der künftig auf dem Freiheitsplatz seinen Standort haben wird. „Wir wollten damit frühzeitig zeigen, welcher architektonische und städtebauliche Reiz auf dem neuen Zentralen Busbahnhof zu erwarten sei. Das ist uns gelungen“, meint Baustadtrat Andreas Kowol, der zugleich für den Öffentlichen Personennahverkehr in Hanau zuständig ist.

Weiterlesen

Das letzte „Wahrzeichen“ ist verschwunden Nach Oben

Letzter Kran Smal
Seit Oktober 2013 gehörten sie zum Stadtbild und wirkten wie leuchtende Wahrzeichen der Innenstadtumgestaltung: die weithin sichtbaren Baukräne auf dem Freiheitsplatz. Am Donnerstag abend ist nun auch der letzte der ursprünglich sechs Kräne demontiert worden.

Weiterlesen

Erste Tulpenbäume auf neuem Freiheitsplatz gepflanzt Nach Oben

Tulpenbäume
Der Freiheitsplatz südlich des neuen Hanauer Zentralen Busbahnhofs (ZOB) nimmt weiter Gestalt an. Jetzt hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) die ersten sieben Tulpenbäume pflanzen lassen, zudem wird das geplante Wasser-Fontänenfeld montiert. Zugleich fahren die Busse der Hanauer Straßenbahn (HSB) ab Montag, 16. Februar, dauerhaft über Ost- und Südseite des Freiheitsplatzes weiter in die Fahrstraße und zurück zum ZOB.

Weiterlesen

Bis Sommer entsteht am „Forum Hanau“ ein neuer Platz mit viel Aufenthaltsqualität Nach Oben

So soll es aussehen, das künftige Kiosk auf dem Freiheitsplatz So soll es aussehen, das künftige Kiosk auf dem Freiheitsplatz
Auf dem 4000 Quadratmeter großen Gelände südlich des neuen Busbahnhofs Freiheitsplatz tut sich was. Das dort gelagerte Baumaterial für den fortgeschrittenen Ausbau von schmuck gepflasterten und größer gewordenen Fußgängerbereichen ringsum nimmt stetig ab. Zugleich lässt sich an der Ecke zur Rosenstraße die bereits gefertigte Bodenplatte erkennen, wo in den nächsten Tagen der Bau eines neuen Kiosks an der Stelle des früheren beginnt. Inmitten des Platzes ist ein Loch für eine Brunnenkammer ausgehoben, aus der künftig eine Fontäne gespeist und Pflanzen mit Wasser versorgt werden. „Dieses sprudelnde Element wird eine besondere Aufenthaltsqualität auf dem Platz schaffen, das gilt ebenso für einen immergrünen Garten auf der Finanzamt-Seite und viele neue Bäume“, ist Baustadtrat Andreas Kowol überzeugt.

Weiterlesen

Finanzamt Hanau zieht zurück an den Freiheitsplatz Nach Oben

Finanzamt
Nach fast drei Jahren ist die Sanierung des historischen Kasernengebäudes am Freiheitsplatz abgeschlossen. In der Zeit vom 21. bis 28. November zieht das Finanzamt Hanau in sein angestammtes Quartier zurück. Ab dem 1. Dezember ist das Finanzamt ausschließlich unter der neuen Adresse (Am Freiheitsplatz 2, 63450 Hanau) zu erreichen. Die Postfachanschrift des Finanzamts (Postfach 1452, 63404 Hanau) bleibt unverändert.

Weiterlesen

Beeindruckender Blick in Hanaus Zukunft Nach Oben

Bauausschuss
Rund zehn Mitglieder des Bauausschusses der Stadt Hanau besichtigten gemeinsam mit Oberbürgermeister Claus Kaminsky die Baustelle für das Forum Hanau auf dem Freiheitsplatz. Geführt wurden sie von Henning Christiansen, Projektleiter der HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH und Hans Heyde, Oberbauleiter bei Züblin.

weiterlesen

Da waren es nur noch fünf … Nach Oben

Baukran 5
Mit ihren leuchtend gelben Konstruktionen sind sie in den letzten Monaten zu Wahrzeichen des Stadtumbaus geworden. Dank ihrer Höhe waren sie immer wieder interessanter Blickfang für Zaungäste, die das rege Treiben auf der Baustelle des Forums Hanau im Herzen der Stadt aufmerksam verfolgten. Die Choreographie der sechs Kräne wirkte dabei meist besonders beeindruckend.

weiterlesen

Das Kammhaus erhält ein „frisches Gesicht“ Nach Oben

Kammgebaeude Rendering
Wenn das neue Einkaufszentrum „Forum Hanau“ am Freiheitsplatz in den nächsten Monaten fertig gestellt wird und seine Pforten öffnet, steht ihm dann Vis a Vis ein markantes Gebäude mit frisch herausgeputzter Fassade gegenüber. Die Nassauische Heimstätte investiert zurzeit rund 2,6 Millionen Euro in die Modernisierung ihrer Liegenschaft am Freiheitsplatz zwischen Fahrstraße und Hammerstraße. Auf 130 Metern erstreckt sich das sogenannte Kammhaus in dieser exponierten Innenstadtlage. 56 Wohnungen und 10 Ladengeschäfte finden hier Platz.

weiterlesen

Baustellentribüne am Freiheitsplatz nur noch bis 6. Juni Nach Oben

Tribuene
Von hier oben konnte man in den letzten zwei Jahren auf die größte Baustelle in Hanau seit dem Wiederaufbau blicken: Die Baustellentribüne auf der Südseite des Freiheitsplatzes war stets gut besucht. Viele Hanauer und Gäste von außerhalb nutzten die Möglichkeit von der Aussichtsplattform in drei Metern Höhe die Bauarbeiten für das künftige Einkaufszentrum „Forum Hanau“ auf der 20.000 Quadratmeter großen Baustelle zu beobachten. Doch jetzt – da mit dem Hochbau der fünf Gebäudekörper begonnen wurde, und diese täglich ein Stück mehr in den Himmel wachsen -wird die Tribüne nicht mehr gebraucht.

weiterlesen

Neue ästhetische LED-Leuchten auf dem Hanauer Freiheitsplatz Nach Oben

Leuchte des Typs „Ocean Road“ Leuchte des Typs „Ocean Road“
Sie haben schlanke, neun Meter hohe, anthrazitfarbene Masten und sind jeweils mit vier Leuchtkörpern versehen. Die wiederum muten in ihrer Anordnung wie große Baumblätter an. Damit passen sich die ersten von insgesamt elf Leuchten auf dem neuen Hanauer Busbahnhof gut der Umgebung mit Tulpenbäumen und Paillettenschirmen als Fahrgast-Unterstände an, die ebenfalls Baumkronen nachempfunden sind. Weitere zehn Exemplare folgen künftig auf dem Stadtplatz südlich der Bussteige „Wir haben auf dem Freiheitsplatz nicht nur optisch passende Leuchten aufgestellt, sondern auch solche, die uns dank LED-Technik Strom und Kohlendioxid einsparen helfen“, unterstreicht Hanaus Umwelt- und Baudezernent Andreas Kowol.

weiterlesen

Erste Tulpenbäume auf neuem Busbahnhof gepflanzt Nach Oben

Tulpenbaum2
Der auf dem Freiheitsplatz entstehende neue Busbahnhof nimmt immer mehr Gestalt an. Nachdem die meisten Haltepositionen durch die gemauerten Bordsteine bereits erkennbar und auf den Bussteigen einige Masten für die Paillettenschirme als künftiger Wetterschutz gesetzt sind, kam jetzt die erste Charge mit acht Tulpenbäumen an.

weiterlesen

Neue Informationskästen für Anwohner an der Baustelle Forum Nach Oben

Schaukasten
Am Freiheitsplatz Süd (Sternstraße) und am Freiheitsplatz Ost (verlängerte Fahrstraße) befinden sich neue Informationskästen des bauausführenden Unternehmen Züblin. Diese enthalten immer aktuelle Informationen für Anwohner und Interessierte.

Selbstverständlich erhalten Sie wie gewohnt Hintergrund Informationen zum Umbau auch persönlich in unserem Projektbüro

Projektbüro

Stadt Hanau und HBB erhalten GCSC-Innovationspreis 2014 Nach Oben

Verdiente Würdigung einer gemeinsamen Pionierleistung
Seit gestern abend ist es offiziell: die Stadt Hanau und die HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH haben gemeinsam den Europäischen Innovationspreis 2014 des GCSC (German Council of Shopping Centers) gewonnen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit in Sachen Innenstadtgestaltung hat die hochkarätig besetzte Jury überzeugt, so dass sich dieses deutschlandweit in seiner ganzheitlichen Konzeption einmalige Projekt in der Brüder-Grimm-Stadt gegen die Stadt Dresden mit dem Vorhaben Neumarkt und das MA*Quartier Frankfurt durchsetzen konnte.

Weiterlesen

Freiheitsplatz: Grundsteinlegung für das neue Einkaufszentrum Nach Oben

Grundsteinlegung
Für das Shoppingcenter-Projekt Forum Hanau wurde der Grundstein gelegt. Das 160-Mio.-Euro-Projekt entsteht auf dem Freiheitsplatz sowie dem Grundstück des ehemaligen Karstadt-Gebäudes in der Hanauer Stadtmitte. Hier errichtet die Hamburger HBB auf drei Ebenen ca. 22.500 m2 Verkaufsfläche zzgl. Dienstleistung und Gastronomie mit voraussichtlich 80 Shops und 500 Pkw-Stellplätzen sowie in einem weiteren Geschoss einen Mix von öffentlichen Nutzungen.

Weiterlesen

Erste Tulpenbäume zieren bald den Hanauer Freiheitsplatz Nach Oben

Tulpenbaum
Als „mächtig und prachtvoll“ beschreiben Fachleute den Tulpenbaum. 42 davon zieren künftig den Freiheitsplatz, die ersten 15 sind dort schon mit Inbetriebnahme der meisten Bussteige auf dem neuen Busbahnhof zu erwarten. Die restlichen 27 Bäume kommen mit Fertigstellung des Platzes hinzu.

Weiterlesen

Straße vor dem Finanzamt nun sicherer für Fahrgäste Nach Oben

129369p
Die Straße vor dem Finanzamt hat Hanaus Straßenverkehrsbehörde nunmehr für den Durchgangsverkehr gesperrt, damit die Fahrgäste auf dem Zentralen Busbahnhof diese Fahrbahn gefahrloser queren können. In diesem Bereich dürfen nun nur noch Lenker von Bussen, Taxen, Einsatzfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Notärzten unterwegs sein.

Weiterlesen

„In absoluter Dunkelheit und ohne Sicht“ Nach Oben

Taucher
Taucher auf dem Freiheitsplatz ? Was wie ein Scherz klingen mag, entpuppt sich als spannender Ortstermin auf Hanaus Großbaustelle. Während auf Höhe der Hammerstraße hinter dem Bauzaun ein Greifer den Metallschrott aussortiert und auf der übrigen Baustelle die Lastwagen weiteren Erdaushub abtransportieren, sind im hinteren Teil des Baufeldes tatsächlich drei Industrietaucher am Werk. Im Schatten der Kirche Mariae Namen bereiten sie eine etwa 100 Quadratmeter große Fläche für bevorstehende Betonarbeiten vor. Denn dafür sind nicht Tiefbau-, sondern Unterwasser-Spezialisten nötig, denn das Quadrat liegt rund sechs Meter unter Wasser.

Weiterlesen

Kiosk und Toiletten an neuem Standort Nach Oben

Kiosk Zieht um: der Kiosk am Freiheitsplatz

Im Zuge der Umgestaltung des Freiheitsplatzes mussten der Kiosk gegenüber dem Finanzamt und die Toiletten im HSB-Kundenzentrum weichen. Auf der Verkehrsinsel in Verlängerung der Fahrstraße hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastrukturservice nun Ersatz geschaffen.
Am Mittwoch nimmt der Kiosk-Pächter ab 6.30 Uhr seinen Betrieb in einem klimatisierten Container wieder auf, der an dieser Stelle voraussichtlich bis Jahresende stehen wird.
An der Rückseite ist eine Sanitäranlage platziert worden. Sie bietet Toiletten für Frauen und Männer sowie eine behindertengerechte, in der sich auch ein Wickeltisch befindet. Die Toiletten werden beaufsichtigt und regelmäßig gereinigt. Sie sind montags bis freitags von 6 bis 18 Uhr, samstags von 7 bis 16 Uhr und sonntags von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

Nächste Bauphase für das Forum Hanau kann beginnen Nach Oben

Über das Ende des Verbaus, der für die Baugrube auf dem Freiheitsplatz Voraussetzung ist, freuen sich (von links) Stadtrat Axel Weiss-Thiel, OB Claus Kaminsky, Bauführer Vladimir Hermann, Hermann Hödl, Ernst Lulik, Stadtrat Dr. Ralf-Rainer Piesold, Mustafa Husejnagic, der städtische Projektsteuerer Marcus Hergenröther, Harald Fugger und Baggerführer Josef Heissenberger.
Verbauphase für Baugrube auf dem Freiheitsplatz beendet: „Es geht voran!“ freut sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky über die in dieser Woche zu Ende gehenden Vorarbeiten für die Baugrube des Forums Hanau auf dem Freiheitsplatz. Bevor die Baufirma Züblin den für die Umschließung der Baugrube notwendigen, spektakulären Schlitzwand-Greifer abgezogen hat, bedankte er sich zusammen mit den Stadträten Axel Weiss-Thiel und Dr. Ralf-Rainer Piesold direkt am Bagger bei Bauleiter Vladimir Hermann und seinem Team.

Weiterlesen

Trasse für Grundwasser-Ableitung wird gebaut Nach Oben

Projektsteuerer Marcus Hergenröther erläutert den Verlauf der Grundwasser-Leitung über 4,50 Meter hohe Stützen in der Bangertstraße.
Wer etwa in der Bangertstraße aufmerksam hinschaut, wird bereits an ihrem Rand überdimensionale Pfeiler auf massigen Betonsockeln entdeckt haben. Solche mobilen Stützen tragen die eigens zu verlegende Leitung, die von Ende Mai an Grundwasser aus der Baugrube des Forums Hanau in die Kinzig pumpt. Über Bangert- , Ramsay- und Rückertstraße, die Eugen-Kaiser-Straße querend, wird das Grundwasser am Rückertsteg in die Kinzig eingeleitet. Das geschieht teils durch ebenerdige und teils durch aufgeständerte Leitungen.

Weiterlesen

Blauer Riesenbohrer Nach Oben

Bohrgerät an der Südseite des Freiheitsplatzes

Nicht zu übersehen ist die riesenhafte blaue Bohrmaschine an der Südseite des Freiheitsplatzes. Viele Passanten fragen sich, was dort wohl gemacht wird... Die Antwort: Es wird einer Sache im wahrsten Sinn des Wortes auf den Grund gegangen: Es entstehen Grundwassermessstellen, eine der vielen vorbereitenden Maßnahmen für die künftige Wasserhaltung des Neubaus des Forum Hanau. Insgesamt sieben solcher Messstellen werden rund um den Freiheitsplatz entstehen, aber später nur noch für "Eingeweihte" sichtbar sein.

Musterfläche zeigt künftiges Freiheitsplatz-Pflaster Nach Oben

So soll künftig der gesamte Freiheitsplatz gepflastert sein. So soll künftig der gesamte Freiheitsplatz gepflastert sein.
Wer einen Vorgeschmack haben will, wie künftig das Pflaster auf und an dem neuen Freiheitsplatz aussehen soll, kann sich eine Musterfläche am Kundenzentrum der Hanauer Straßenbahn (HSB) neben dem DGB-Haus ansehen. Dort hat der Eigenbetrieb Hanau Verkehr und Entsorgung (HVE) 30 mal 60 Zentimeter große Beton-Pflastersteine in Grau, Beige und Braun verlegen lassen.

Weiterlesen

Gut gerahmt mit 600 laufenden Metern: Geschichte, Werbung und Zukunft Nach Oben

Bauzaun
Stilvoll gerahmt präsentiert sich Hanaus Großbaustelle derzeit schon an der Süd- und der dem ZOB zugewandten Ostseite – die übrigen Kanten des weitläufigen Areals auf dem früheren Freiheitsplatz werden in den nächsten Tagen folgen. Mit der dekorativen Bauzaungestaltung lässt sich die täglich wachsende Baugrube zwar nicht wegzaubern aus dem Stadtbild, doch der Anblick des notwendigen, sonst aber eher tristen Bauzauns schafft dank der 233 ausgeschmückten Einzelelemente, jedes 2 Meter mal 1,93 Meter groß, eine ansprechende und einladende Atmosphäre in der Innenstadt.

Weiterlesen

Enttrümmerungsbohrungen entlang der Verbau-Achse Nach Oben

Kw10
Aufmerksam beobachtet von interessierten Zaungästen, die jede Gelegenheit für einen Blick auf die laufenden Arbeiten nutzen, ist seit wenigen Tagen wieder Großgerät auf dem Freiheitsplatz im Einsatz.

Weiterlesen

Ende der Winterpause auf dem Freiheitsplatz Nach Oben

Winterpause
Bald ist es weder zu übersehen noch zu überhören:
die Winterpause auf Hanaus interessantester Innenstadt-Baustelle geht zu Ende - am Forum Hanau wird weitergearbeitet.

Weiterlesen

Stadtumbau macht Winterpause Nach Oben

20121017 Hammerstr-17-10-12-04
Mitte November sind die Versorgungsleitungen am Rande des Freiheitsplatzes komplett umverlegt. Das ist Grundlage dafür, dass im Frühjahr mit dem Bau des Forum Hanau begonnen werden kann. Auf dem Platz selbst ist noch bis Ende Januar Zeit für die Archäologen, um nach historischen Überbleibseln zu suchen.

Weiterlesen

Funde aus den vergangenen Jahrhunderten Nach Oben

Fundamentreste Des Rondells
Archäologische Untersuchungen am Freiheitsplatz gehen voran: Nachdem die Archäologen um Frank Lorscheider bei ihren Untersuchungen auf dem Freiheitsplatz in den letzten Wochen auf Relikte des Zweiten Weltkriegs stießen, arbeiten sie sich nun wieder in das 16. bis 18. Jahrhundert vor.

Weiterlesen

Sondierungsarbeiten auf dem Freiheitsplatz werden fortgesetzt Nach Oben

Sondierung
Auch der zweite Untersuchungstag der Kampfmittelsondierung auf dem Freiheitsplatz hat kein abschließendes Ergebnis erbracht. Wie Wolf-Dietmar Warkner vom Generalunternehmer Züblin gegenüber der Stadt Hanau erläuterte, hat das mit der Suche beauftragte Unternehmen Gottwald wie schon bei der ersten Sondierung Ende September auch bei dem Folgetermin diverse Anomalien im Untergrund festgestellt, denen unmittelbar im Anschluss an deren Auffinden nachgegangen wurde. Das sofortige Aufgraben der gekennzeichneten Stellen habe aber in keinem Fall zu einem Befund geführt.

Weiterlesen

Fünfsprachiges Flugblatt informiert über Kampfmittelsondierung Nach Oben

Gefahrenstelle
Mit einem fünfsprachigen Flugblatt, das am Montag an alle Betroffenen verteilt worden ist, informieren die Stadt Hanau und die Polizeidirektion Main-Kinzig über den Beginn der Kampfmittelsondierung auf dem Freiheitsplatz am kommenden Montag, 24. September. „Damit wollen wir die Anwohnerinnen und Anwohner schon im Vorfeld darauf vorbereiten, dass es bei einem Bombenfund auch kurzfristig zu einer Evakuierung kommen kann,“ erläutert Martin Bieberle, Leiter der Stadtentwicklung und Bürgerservice.

Weiterlesen

Nächste Schritte sind Kampfmittelsondierung und Archäologie Nach Oben

Freiheitsplatz _2_
Noch in diesem Monat werden die Sondierungsarbeiten auf mögliche Kampfmittelreste im Untergrund des Freiheitsplatzes beginnen, kündigte Oberbürgermeister Claus Kaminsky am Mittwoch morgen die nächsten Schritte auf der Hanauer Großbaustelle in der Innenstadt an.

Weiterlesen

Schick und lecker: der neue Baustellenimbiss am Freiheitsplatz Nach Oben

Schick: der neue Baustellenimbiss am Freiheitsplatz Schick: der neue Baustellenimbiss am Freiheitsplatz
Schwarz glänzend und im Retro-Look der 60er Jahre präsentiert sich der neue Imbisswagen an der Aussichtsplattform an der Baustelle Freiheitsplatz. Eigentümer und Gastronom Marell Steinborn hat das edle Gefährt eigens nach seinen Vorstellungen maßfertigen lassen. Ab sofort verkaufen seine Mitarbeiter hier montags bis samstags zwischen 10 und 17 Uhr Essen und Getränke an Passanten und Baustellengucker.

Weiterlesen

Kurze Arbeitspause für den Freiheitsplatz Nach Oben

Relative Ruhe auf der Baustelle Relative Ruhe auf der Baustelle
HBB will Ergebnisse der Probepressungen auswerten - Er ist nicht ganz so hoch wie der gelbe Longfrontbagger, der für einige Wochen wie ein neues Wahrzeichen auf dem Freiheitsplatz stand, um den Karstadt-Barthel-Komplex abzureißen. Aber mit seinen beachtlichen 24 Metern wird auch der Hydraulikrüttler einen unübersehbaren Akzent dafür setzen, dass der nächste Arbeitsschritt auf Hanaus Großbaustelle bevorsteht: Zunächst an voraussichtlich an zwei ausgesuchten Stellen an der Südseite des Areals, unter anderem direkt vor dem sogenannten Kamm-Gebäude, wird das schwere Spezialgerät Anfang August probehalber Spundwände in den Boden einbringen.

Weiterlesen

Diesen Blick gibt's nie wieder... Nach Oben

Ungewohnter Blick Ungewohnter Blick
Durch den Abriss am Freiheitsplatz gewinnt man Ein- und Ausblicke, die es in dieser Form nie gab - und die es auch nie wieder geben wird. Genießen Sie ungewohnte Blicke:

Kultur und Bildung ins Zentrum gerückt Nach Oben

Die neue Die neue "Kultur im Forum Hanau" mit Blick auf die Stadtbibliothek
Beirat „Kultur im Forum Hanau“ hat seine Arbeit aufgenommen.
Ein Wasserfall aus Licht oder 5,5 Kilometer Regalflächen für das neue Archiv, farblich aufwendig gestaltete Schmöker-Rückzugsorte im 2. Stock oder höchst innovative Technik für eine 24-Stunden-Buchrückgabe – Dr. Stefan Schrammel vom gleichnamigen Architektenbüro sparte in seiner Beschreibung nicht mit Superlativen, um seine Zuhörerinnen und Zuhörer für das neue Bildungs- und Medienzentrum zu begeistern.

Weiterlesen

„Ungestörte Mauerreste direkt unterhalb der Straßendecke“ Nach Oben

116795p
„Hochspannend, weil an dieser Stelle in der vorgefundenen Unversehrtheit unerwartet“ – so kommentiert der leitende Archäologe Frank Lorscheider die Mauerreste, die zur Zeit an der Nordseite des Freiheitsplatzes freigelegt werden. Noch zehn Tage bleiben ihm und seinem Team vorerst, um auf dem rund 100 Meter langen und 2,20 Meter breiten Grabungsfeld einmal mehr ein Stück Hanauer Stadtgeschichte freizulegen und zu dokumentieren.

Weiterlesen

„Alle Freiheitsplatz-Immobilien profitieren vom Stadtumbau“ Nach Oben

Hanau baut um – und viele Immobilienbesitzer in der Innenstadt lassen sich davon mitreißen. Jüngstes Beispiel für die positive Impulswirkung des Stadtumbaus sind die Sanierungsarbeiten der Nassauischen Heimstätte (NH), die am sogenannten Kammhaus (Fahrstraße 11-13 und Am Freiheitsplatz 5-15) derzeit alle Balkone erneuern lässt. Das Vorhaben, das mit einem Investitionsvolumen von rund 410.000 Euro veranschlagt ist, sichert einerseits die Qualitätsstandards der Wohnungen, ist aber andererseits auch eine deutliche Reverenz an die Innenstadtumgestaltung.

Weiterlesen

Weiterer Meilenstein beim Stadtumbau Nach Oben

Kürzlich fielen die ersten Mauern des Wohngebäudes auf dem Karstadt-Barthel-Gelände. Kürzlich fielen die ersten Mauern des Wohngebäudes auf dem Karstadt-Barthel-Gelände.
Ein weiterer Meilenstein wurde jetzt beim Stadtumbau in Hanau gesetzt: Kürzlich fielen die ersten Mauern des Wohngebäudes auf dem Karstadt-Barthel-Gelände. Noch sind viele Hände mit der Sicherung und dem Abbau einzelner Bauteile beschäftigt. Bald wird jedoch der Abrissbagger den Blick auf die Steinheimer Straße freigeben.

„Hier geht es in die Altstadt und zum Marktplatz“ Nach Oben

Roter Markierungsstreifen soll Fußgängern den Weg weisen Roter Markierungsstreifen soll Fußgängern den Weg weisen
Das Baufeld auf dem Freiheitsplatz ist wieder ein bisschen größer geworden: wegen Leitungsarbeiten entfällt ab sofort der Bürgersteig entlang des früheren Parkplatzes an der Nordseite des Freiheitsplatzes und ist auch bis zur Eröffnung des Forums Hanau nicht mehr nutzbar, da die Fläche nach Abschluss der Leitungsverlegungen im Zuge der nächsten Baufortschritte für den sogenannten Verbau benötigt wird.

Weiterlesen

Bauarbeiten am Freiheitsplatz in vollem Gange Nach Oben

Zügig schreiten die Bauarbeiten in Hanau voran. Zügig schreiten die Bauarbeiten in Hanau voran.
Der Abriss des ehemaligen Karstadt-Barthel-Komplexes steht stellvertretend für den zügigen Forschritt der Bauarbeiten in Hanau. Das Szenario am Freiheitsplatz fasziniert die Passanten jeden Tag aufs Neue und lässt sie einen Augenblick verweilen. Stück für Stück kommt die Stadt Hanau dem neuen Einkaufszentrum „Forum“ etwas näher.

Blick auf die Baustelle Nach Oben

Plattform Zügig schreiten die Bauarbeiten in Hanau voran.
Oberbürgermeister Claus Kaminsky eröffnete gemeinsam mit seinen Kollegen Dr. Ralf-Rainer Piesold und Axel Weiss-Thiel die Aussichtsplattform an der Großbaustelle am Freiheitsplatz.

Weiterlesen

Meilenstein: Baugenehmigung für 'Forum Hanau" erteilt Nach Oben

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (links) und Baudezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold (rechts) über geben die Baugenehmigung an Henning Christiansen. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (links) und Baudezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold (rechts) über geben die Baugenehmigung an Henning Christiansen.
Der Startschuss ist gefallen, der Bau des Kultur- und Einkaufszentrums ‚Forum Hanau’ kann beginnen. Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Baudezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold überreichten auf der Baustelle am Freiheitsplatz die Baugenehmigung für das Einkaufs- und Kulturzentrum Forum Hanau an Investor HBB. Entgegengenommen wurde sie von Henning Christiansen, dem Projektleiter der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH, die die fünf Gebäudekörper und die Tiefgarage auf dem Freiheitsplatz bauen wird.

Weiterlesen

Unübersehbar: Biss für Biss schwindet das Karstadt-Gebäude Nach Oben

Der Bagger verschafft ungewohnten Durchblick Der Bagger verschafft ungewohnten Durchblick
Große Fortschritte auf der Baustelle am Freiheitsplatz: ein Longfront-Bagger des Typs Liebherr R 954 arbeitet seit einigen Tagen daran, den Karstadt- und Barthel-Komplex abzureißen.

Weiterlesen

Erster „Biss“ in die Karstadt-Fassade Nach Oben

Erster „Biss“ Erster „Biss“
Wichtiger Moment für den Hanauer Stadtumbau: unter den aufmerksamen und gleichzeitig gespannten Blicken von Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Stadtrat Dr. Ralf-Rainer Piesold und Stadtentwickler Martin Bieberle trat der in den frühen Morgenstunden aufgestellte Longfront-Bagger erstmals in Aktion. Mit diesem ersten „Bagger-Biss“ an der Metallfassade des Karstadt-Barthel-Komplexes wurde am Dienstag nachmittag offiziell der Abriss des Gebäudes eingeleitet. Vorangegangen war den Abbrucharbeiten die Entkernung des viergeschossigen Hauses, die bereits während der vergangenen drei Wochen durchgeführt wurde.

Weiterlesen

Longfront-Bagger wird am Dienstag auf dem Freiheitsplatz aufgestellt Nach Oben

Longfront-Bagger Liebherr R 954 Longfront-Bagger Liebherr R 954
Großes tut sich in der Nacht zu Dienstag auf dem Freiheitsplatz: die verkehrsarmen Stunden am frühen Morgen nutzend, wird per Schwertransport nach Angaben des Abbruchunternehmens ein Longfront-Bagger des Typs Liebherr R 954 nach Hanau gebracht, um von Dienstag an mit dem Abriss des Karstadt- und Barthel-Komplexes zu beginnen.

Weiterlesen

Es tut sich was: Bauzaun und Karstadt-Abriss Nach Oben

Bauzaun
Riesengroß und wie leer geräumt wirkt das frühere Parkplatzgelände auf dem Freiheitsplatz - noch kann man die Größe und die Weitläufigkeit des Areals mit einem Blick erfassen, denn der provisorische Bauzaun sperrt zwar den Zugang, aber nicht die Aussicht.

Weiterlesen

„Wir müssen mit Blindgängern rechnen“ Nach Oben

Bild4
Folgt man seriösen Schätzungen, endeten bis zu 30 Prozent der abgeworfenen Bomben als sogenannte Blindgänger. Da müssen wir in Hanau einfach davon ausgehen, dass unter der Asphaltdecke des Freiheitsplatzes noch Kampfmittel des Zweiten Weltkriegs liegen, die geborgen und beseitigt werden müssen.“

Weiterlesen

Keine Glascontainer mehr auf dem Freiheitsplatz Nach Oben

Wegen der beginnenden Bauarbeiten auf dem Freiheitsplatz zieht der Eigenbetrieb Hanau Verkehr und Entsorgung die öffentlichen Glascontainer auf dem Parkplatz ersatzlos ab. Alternativ können in der Innenstadt die Sammelbehälter Im Bangert, Am Ballplatz, in der Französischen Allee und in der Mühlstraße/Ecke Mühltorweg genutzt werden.

Weiterlesen

Baumfällaktion verlief reibungslos und störungsfrei Nach Oben

Fp Baumrodungtotal 026
OB Kaminsky dankt allen Einsatzkräften und Demonstranten
"Mein aufrichtiger Dank gilt allen, die durch Besonnenheit und Professionalität dazu beigetragen haben, dass die Baumfällarbeiten auf dem Freiheitsplatz am Mittwoch morgen reibungslos und ohne Störungen verlaufen sind," zollte Oberbürgermeister Claus Kaminsky allen Einsatzkräften der Polizei, des privaten Sicherheitsdienstes und des Deutschen Roten Kreuzes sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der städtischen Abteilungen am Nachmittag seine Anerkennung.

Weiterlesen

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links