Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Stadtteile & Konversion

Letztes Haus im Wohnpark Kinzigbogen verkauft Nach Oben

Wohnpark Kinzigbogen
OB Kaminsky gratuliert stolzen Hausbesitzern
Shina und Bahrat Kapoor strahlen übers ganze Gesicht. Gerade hat das junge Ehepaar den Kaufvertrag für ein Reihenaus im Wohnpark Kinzigbogen im Stadteil Lamboy unterschrieben. 141 Quadratmeter auf drei Stockwerken können sie ab sofort ihr eigen nennen. Im Juli wollen die beiden von ihrer Mietwohnung in Erlensee in ihr neues Haus nach Hanau ziehen. Oberbürgermeister Claus Kaminsky gratulierte den Neu-Hanauern persönlich, hieß die beiden willkommen und überreicht das traditionelle Brot und Salz zum Einzug. „Es freut mich sehr, dass Sie sich für den Lebensmittelpunkt Hanau entschieden haben“, sagte Kaminsky.

Weiterlesen

Startschuss für neue Feuerwache Kesselstadt kann fallen Nach Oben

Feuerwehr
Die Realisierung der Pläne für eine neue Feuerwache in Kesselstadt ist in greifbare Nähe gerückt. Landesbrandinspektor Harald Uschek überreichte dieser Tage einen entsprechenden Zuwendungsbescheid des Landes Hessen in Höhe von 116.700 Euro an Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Mit der Landeszuwendung kann noch in diesem Jahr der Startschuss für den geplanten funktionalen Zweckbau fallen, der auf dem Gelände des früheren Blockheizkraftwerks in der Karlsbader Straße entstehen soll.

Weiterlesen

Grundstück für Fraunhofer wird geräumt Nach Oben

Fraunhofer Abriss
Dieser Termin war ganz nach dem Geschmack von Oberbürgermeister Claus Kaminsky: Mit einem 30-Tonnen-Kettenbagger mit 300-bar-Hydraulik-Abbruchscheren legte er persönlich Hand an beim Abriss der alten US-Army-Hallen, auf dem Gelände der ehemaligen Wolfgang-Kaserne. Hier will sich zukünftig die Fraunhofer Gesellschaft für Forschung mit einem eigenen Gebäude ansiedeln.

Weiterlesen

ALD-Bauvorhaben auf der Wolfgang Kaserne im Zeitplan Nach Oben

Ald
OB Kaminsky überreicht Abbruchgenehmigung für alte Bestandsgebäude
Im Februar dieses Jahres konnte Oberbürgermeister Claus Kaminsky die gute Nachricht verkünden: „ALD Vacuum Technologies GmbH, ein weltweit führender Anbieter von Vakuum-Anlagen zum Schmelzen, Beschichten und Wärmebehandeln von Metallen wird Hanau nicht verlassen, sondern sich auf dem Gelände der ehemaligen Wolfgang-Kaserne in unmittelbarer Nachbarschaft zum zukünftigen Fraunhofer Institut und zum Industriepark Wolfgang ansiedeln!“ Jetzt überreicht der OB persönlich die Abrissgenehmigung für die alten Hallen des US-Army, die den neuen Gebäuden der ALD weichen müssen.

Weiterlesen

„Wir werden das nicht dulden!“ Nach Oben

Ohne Genehmigung seitens der Stadt Hanau hat im Stadtteil Kesselstadt in der Kastanienallee 39 ein Wettbüro eröffnet. Das stellte die städtische Bauaufsicht bei einer Kontrolle fest. „Wir werden diese Vorgehen unter keinen Umständen dulden und sorgen für die Stilllegung des Wettbüros unter Androhung von erheblichem Zwangsgeld“, kommentierte Oberbürgermeister Claus Kaminsky erbost. „Sollten die Betreiber nicht reagieren, werden wir die Lokalität versiegeln“, ergänzt der OB.

Weiterlesen

Grundstückskauf der Fraunhofer Gesellschaft notariell besiegelt Nach Oben

Wolfgang-Kaserne Wolfgang-Kaserne
Strahlende Gesichter gab es bei den Vertretern der Stadt Hanau und den Herren der Fraunhofer Gesellschaft beim Zusammentreffen im Hanauer Rathaus. In Anwesenheit von Notar Uwe Steinkrüger von Ludwig, Wollweber und Bansch, besiegelten die Anwesenden den Verkauf von 1,7 Hektar Fläche auf der ehemaligen Wolfgang-Kaserne an die Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung. Stellvertretend für das Mutterhaus unterzeichneten Prof. Dr. Gerhard Sextl - Leiter des Fraunhofer Instituts für Silicatforschung in Würzburg und Gründer der Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie in Hanau, sowie sein Kollege Michael Martin, Technischer Leiter des Fraunhofer Instituts für Silicatforschung, den Kaufvertrag mit der städtischen BauProjekt Hanau GmbH. Für letztere signierten Geschäftsführer Martin Bieberle und Oberbürgermeister Claus Kaminsky. „Heute ist ein großartiger Tag, denn nach mehreren Jahre Vorarbeit geht es ab jetzt in die Umsetzungsphase“, sagte der OB. „Für den Wirtschafts-, Industrie-und Technologiestandort Hanau sind das sehr gute Nachrichten.“ Professor Sextl bedankte sich bei Kaminsky für seine andauernde Unterstützung. „Diese ist mit einer Grund, dass wir heute hier den Kaufvertrag für das Grundstück unterschreiben können“, sagte er.

Weiterlesen

Gastronomie und Liegewiese für das Großauheimer Mainufer Nach Oben

Eine 4500 Quadratmeter große Liegewiese, einen Gastrostand mit Sitzgelegenheiten und Liegestuhlverleih, sowie Outdoor-Spiele für die ganze Familie und Yogakurse soll es zukünftig am Großauheimer Mainufer – rund um das Festplatzareal – geben. Das Konzept für die Belebung des Mainufers – und die damit verbundenen besseren Nutzung als Naherholungs-und Freitzeitareal - wurde gestern dem Ortsbeirat des Stadtteils Großauheim von der Stadt Hanau und dem neuen Betreiber der Gastronomie vorgestellt und dort mit großer Begeisterung aufgenommen.

Weiterlesen

Möbel-Erbe-Gelände: Pläne für Neubau und Entwicklung Nach Oben

Planzeichnung
Die Pläne für das ehemalige Möbel-Erbe-Areal in Hanau-Steinheim nehmen konkrete Formen an: Die Schoofs Immobilien GmbH, Eigentümer des Geländes, hat bei einer öffentlichen Sitzung des Hanauer Struktur- und Umweltausschusses mit dem Ortsbeirat Steinheim die Pläne für die Nutzung und die architektonische Gestaltung des Neubaus vorgestellt. Zuvor hatte Mohamed Younis, Geschäftsführer der in Neu-Isenburg ansässigen Gesellschaft, von Oberbürgermeister Claus Kaminsky den positiven Bauvorbescheid entgegengenommen. Bis Mitte 2016 soll auf dem brachliegenden Gelände am Ortseingang von Steinheim ein Nahversorgungszentrum entstehen. „Mit dem Neubau verfolgen wir zwei Ziele: Zum einen wollen wir sicherstellen, dass die Einwohner Steinheims und der umliegenden Kommunen zeitgemäß und wohnortnah mit Gütern des täglichen Bedarfs versorgt werden. Zum anderen wird das exponierte Gebäude den Eingang zum Stadtteil Steinheim unverwechselbar und attraktiv machen.“ Parallel plant der Investor den Neubau von Wohnungen an der nahegelegenen Karl-Kirstein-Straße.

Weiterlesen

Ortsdurchfahrt Mittelbuchen soll für Radelnde sicherer werden Nach Oben

Ortsdurchfahrt in Mittelbuchen soll für Radelnde sicherer werden
Mittelbuchen von West nach Ost sicherer als bisher mit dem Rad queren zu können, war Ziel eines Ortstermins in Mittelbuchen. Dabei versprach Stadtrat Andreas Kowol dem Ortsbeirat mit Ortsvorsteher Arnold Hofacker an der Spitze eine Lösung, die in einem Jahr wieder auf den Prüfstand soll. Kowol geht davon aus, dass mit der Fertigstellung der Nidderauer Ortsumgehung der Bundesstraße 45 der Durchgangsverkehr in Hanaus nördlichstem Stadtteil abnimmt. Zusätzlich setze er sich bei Hessen-Mobil ein, dass von Maintal-Hochstadt aus der Verkehr Richtung Bruchköbel nicht länger über Mittelbuchen ausgeschildert werde, wo doch die Autobahn parallel verlaufe.

Weiterlesen

Grundstücke im Gewerbegebiet „Am Lamboywald“ auf dem Markt Nach Oben

Luftbild Gewerbegebiet Am Lamboywald
Jetzt ist es offiziell: Seit Freitag, 22. Mai, befinden sich die Grundstücke im neuen Gewerbegebiet „Am Lamboywald“ im Norden der ehemaligen Hutier-Kaserne in der Ausschreibung. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat ein Exposé online gestellt (www.bundesimmobilien.de), in dem alle Interessenten nachlesen können welche Gewerbeflächen im Areal noch verfügbar sind. Bis zum 26. Juni 2015 können Kaufangebote für Grundstücke auf Hutier-Nord bei der BImA eingereicht werden.

Weiterlesen

Kita und Wohnbebauung „In den Argonnerwiesen“ auf den Weg gebracht Nach Oben

New Argonner Gelände
In seiner Sitzung letzte Woche stimmte der Magistrat der Stadt Hanau gleich drei verschiedenen Vorlagen zum neuen Wohngebiet und Kita-Standort „In den Argonnerwiesen“ in Hanau- Großauheim zu und brachte damit die Entwicklung des Geländes weiter auf den Weg. Die Stadtverordnetenversammlung wird voraussichtlich am 26. Mai ihr finales Votum zu den Beschlussvorlagen abgeben.

Weiterlesen

OB erfreut über Beginn der Erneuerungsarbeiten auf L 3008 nach Mittelbuchen Nach Oben

Mit dem symbolischen Aufstellen der Warnbaken starten sie in Mittelbuchen die Vollsperrung der Landesstraße 3008: OB Claus Kaminsky, Alexander Pilz von Hessen-Mobil, Baustadtrat Andreas Kowol und Ortsvorsteher Arnold Hofacker
„Was lange währt, wird endlich gut.“ Dieses alte Sprichwort bemüht Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky, um seiner Freude über die grundhafte Erneuerung der Landesstraße 3008 zwischen Mittelbuchen und Wilhelmsbad Ausdruck zu verleihen. Gemeinsam mit Alexander Pilz, Regionaler Bevollmächtigter von Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement, sowie Baustadtrat Andreas Kowol und Ortsvorsteher Arnold Hofacker stellte er am Mittelbücher Ortsausgang in Höhe der Mehrzweckhalle symbolisch Baken auf, mit denen dort die L 3008 voll gesperrt wird. Zugleich wird der Radweg entlang der Straße teils neu gebaut. Kaminsky dankte dem Land Hessen „für die Umsetzung einer jahrelangen Hanauer Forderung“. Hessen Mobil nennt Ende 2016 als Zeitpunkt für das Fertigstellen der Erneuerungsarbeiten.

Weiterlesen

Erst durchpusten, dann "Kamera läuft": Großauheimer Kanalnetz wird inspiziert Nach Oben

Das vom städtischen Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) beauftragte Fachunternehmen „Kanal Türpe“ beginnt am Montag, 11. Mai, mit der Inspektion des Großauheimer Kanalnetzes. Hintergrund ist eine gesetzliche Auflage, nach der Abwasserkanalisationen innerhalb eines Zeitraumes von 15 Jahren mindestens einmal mit Hilfe fahrbarer Kameras von innen auf ihren baulichen Zustand hin untersucht werden müssen.

Weiterlesen

Bedeutende Wegmarke in der Stadtteilentwicklung Großauheim Nach Oben

Das Alte Rahaus Großauheim
Beim letzten Treffen des Ortsbeirats Großauheim-Wolfgang präsentierten Vertreter der Stadt Hanau das 19-Punkte-Programm für die Entwicklung des Stadtteils, das in den letzten anderthalb Jahren gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils in sogenannten „Werkstattgesprächen“ entwickelt wurde. Auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Stadtentwicklungs-Chef Martin Bieberle und Stadtrat Andreas Kowol kamen zum Treffen des Ortsbeirats, beantworteten Fragen und beteiligten sich am intensiven Dialog. „Das Engagement der Großauheimer Bürgerinnen und Bürger für ihren Stadtteil ist beachtlich“, sagte der OB. „Die Resultate, die hier gemeinsam mit den Vertretern der Stadt erarbeitet, und in einem 19-Punkte-Programm zusammengefasst wurden, sprechen für sich. Hier wurde – unter Beteiligung des Ortsbeirats - gemeinschaftlich und parteiübergreifend ein Entwicklungsprozess in Gang gesetzt, der den Stadtteil positiv verändern wird.“ Noch vor Beginn der Sommerpause solle das Gesamtpaket der Maßnahmen den Stadtverordneten zur Abstimmung vorgelegt werden.

Weiterlesen

SUNDO kauft Grundstück im Gewerbegebiet „Am Lamboywald“ Nach Oben

Luftbld Hutier-Gelände
Der Spatenstich für die Erschließung des Gewerbegebiets „Am Lamboywald“ im Norden der ehemaligen Hutier-Kaserne ist erst wenige Wochen her, da vermeldet die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) bereits den Verkauf der nächsten Fläche. Das Aschaffenburger Unternehmen SUNDO (Schmitt & Orschler) hat rund 4.000 Quadratmeter des Areals erstanden. Im Juli 2015 beginnt bereits der Bau des Fachgroßhandels für Malerbedarf mit angeschlossener Lagerfläche. Anfang 2016 soll dort der mittlerweile achte Standort des Unternehmens eröffnet werden.

Weiterlesen

100 neue Wohnungen im Lehrhöfer Park Nach Oben

Planzeichnung
Zahlreiche geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik fanden sich zum Spatenstich im Lehrhöfer Park im Hanauer Stadtteil Wolfgang ein. Auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck gratulierten zum Projekt und griffen proaktiv zum Spaten. Auf dem Gelände der ehemaligen Old Argonner Kaserne entstehen in den kommenden zwei Jahren mehr als 100 neue Wohnungen mit insgesamt rund 11.000 Quadratmetern Wohnfläche. Realisiert wird das Bauvorhaben von der Rochner & Stahl GbR und der Rochner & Abbruzzese GbR aus Aschaffenburg. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 25 Millionen Euro.

Weiterlesen

OB Kaminsky macht sich Bild von Hellenbach-Renaturierung Nach Oben

OB Kaminsky inmitten der Interessierten beim Hellenbach-Spaziergang
Die Renaturierung des Hellenbachs in Steinheim ist abgeschlossen. Zeit also für eine Bilanz. Die zog Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei einem gemeinsamen Spaziergang mit der Arbeitsgemeinschaft Altmain/Hellenbach, die auf die Renaturierung gedrängt hatte, den Ortsbeiräten von Steinheim und Klein-Auheim, dem Naturschutzbeirat Hanau sowie seitens der Stadt der Unteren Naturschutzbehörde und dem Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS). „Die Sünden der Bachbegradigung und Eingriffe in die Natur haben wir nun teilweise wieder heilen können“, meinte Kaminsky.

Weiterlesen

Mängeln an Radwegen auf die Spur kommen: Inspektionstouren durch Stadtteile Nach Oben

Mit Stadtrat Andreas Kowol an der Spitze haben Fachleute damit begonnen den Zustand der Radwege in allen Hanauer Stadtteilen zu überprüfen.
In Hanaus Stadtteilen haben die sogenannten Radverkehrsschauen begonnen. „Diese Inspektionen dienen dazu Optimierungsmöglichkeiten für den Radverkehr zu erreichen und das Radfahren sicherer zu machen“, erläutert Stadtrat Andreas Kowol, der an allen acht Touren teilnimmt. Im Beisein eines Fachmanns vom Regierungspräsidium Darmstadt und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs führte die erste Verkehrsschau in den Stadtteil Nordwest; beteiligt waren Ortsvorsteher Reiner Wegener, die städtische Straßenverkehrsbehörde, das Stadtplanungsamt und der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS).

Weiterlesen

„Kein Wettbüro in der Kastanienallee in Kesselstadt!“ Nach Oben

„In der Kastanienallee in Kesselstadt wird kein Wettbüro eröffnen. Das kann ich mit hundertprozentiger Sicherheit versprechen!“, gibt Oberbürgermeister Claus Kaminsky im Hinblick auf die neuesten Ereignisse im Stadtteil die Entwarnung. Dort schlagen die Wogen derzeit hoch, denn am Gebäude der ehemaligen Sparkassen-Filiale an der Kastanienallee 39 angebrachte Werbetafeln weisen auf ein Wettbüro hin, das dort in Kürze eröffnen will. „Das wird jedoch auf keinen Fall passieren“, erklärt der OB, denn die Umnutzung von Räumlichkeiten in Wettbüros sei grundsätzlich genehmigungsbedürftig und ein Wettbüro sei von der Bauaufsicht Hanau keinesfalls genehmigt worden. „Es handelt sich hier eindeutig um ein Wohngebiet und daher hätte auch ein Antrag auf Zulassung eines Wettbüros keine Chance auf einen positiven Bescheid“, erläutert Kaminsky.

Weiterlesen

Sanierung des Kunstrasenspielfeldes in Steinheim Nach Oben

Kleiner Traktor
Der städtische Eigenbetrieb Hanau Immobilien- und Baumanagement (IBM) lässt derzeit das Gummigranulat auf dem Kunstrasenplatz des Sportgeländes an der Otto-Hahn-Straße erneuern. Dabei bürstet die Spezialfirma Sportbau Fruhmann mehr als 40 Tonnen Material zwischen die Borsten des grünen Fußballplatzes. Zuvor hatte sie das verklumpte Altgranulat abgefräst und die Sportfläche aufgelockert. Dieses wird in den Niederlanden wiederverwertet.

Weiterlesen

Baugenehmigung an Firma Flexa übergeben Nach Oben

Flexa
Zweiter Bauabschnitt der Firmenerweiterung genehmigt
Das Unternehmen Flexa in Hanau-Steinheim geht den zweiten Bauabschnitt der Firmenerweiterung an. Oberbürgermeister Claus Kaminsky übergab jetzt die Genehmigung für die Firmenerweiterung westlich der Darmstädter Straße an den Vertreter der Geschäftsführung, Christoph Stenger. In südlicher Ortsrandlage von Steinheim, gegenüber des ursprünglichen Firmengeländes, entsteht zukünftig „Halle 7“ mit rund 2.700 Quadratmetern Grundfläche und 20.300 Kubikmetern Volumen.

Weiterlesen

Main-Radweg wird in Hanau noch attraktiver Nach Oben

Mainweg
Ausbau eines Teilstücks in Klein-Auheim beginnt
Der Mainufer-Radweg wird in diesem Frühjahr noch nutzerfreundlicher. Der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) verbessert im Abschnitt südlich der Auheimer Brücke bis zum Alten Weg am Klein-Auheimer Flussufer ein rund 730 Meter langes Teilstück. Bei dem Neubau mit 3,50 Meter breiter Asphaltdecke geht es um eine Alternative zu einer engen Pappeltrasse, die bisher dort vorzutreffen ist. 400.000 Euro sind für dieses Teilstück des Fuß- und Radwegs veranschlagt, das Land Hessen fördert dessen Neugestaltung mit 282.000 Euro.

Weiterlesen

Großes Engagement für den Stadtteil Großauheim Nach Oben

Luftbild Großauheim
Die Neugestaltung des Rochusplatzes, ein Fassadengestaltungsprogramm für die Immobilien der Hauptstraße, eine professionelles Ladenleerstandsmanagement sowie ein Parkleitsystem für motorisierte Stadtteilbesucher zählen zu den Punkten, die der ausführliche Maßnahmenkatalog von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und der Stadt Hanau für die Entwicklung und Belebung des Stadtteils Großauheim vorsieht. Vorgestellt wurde das Stadtteilentwicklungskonzept im Rahmen des jüngsten und vierten Treffens mit dem Motto „Werkstattgespräch Stadtteilentwicklung Großauheim“. Rund 35 engagierte Großauheimer Bürgerinnen und Bürger - darunter auch Vertreterinnen und Vertreter von Ortsbeirat, Kirchen und Vereinen - trafen sich auf Einladung der Stadt in der Alten Schule, um Meinungen und Anregungen zur Entwicklung und Belebung des Stadtteils auszutauschen.

Weiterlesen

Cardwell-Area im Stadtteil Lamboy wird Wohnquartier Nach Oben

Cardwell
Ein neues Wohngebiet mit Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser soll in den nächsten Jahren im Stadtteil Lamboy auf dem ehemaligen US-Army-Gelände „Cardwell Area“ entstehen. Der Magistrat der Stadt Hanau stimmte dem Aufstellungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan in seiner letzten Sitzung zu. Die Stadtverordnetenversammlung wird voraussichtlich am Montag, 23. März, ihr Votum zur Beschlussvorlage für das neue Wohngebiet auf dem 1, 7 Hektar großen Areal zwischen Chemnitzer Straße und Pappelweg abgeben.

Weiterlesen

Lehrhöfer Park: Hanau Netz GmbH erneuert Strom- und Wasserversorgung Nach Oben

Leitungsbau im Lehrhöfer Park
Nach mehreren Monaten Bauarbeiten schließt die Hanau Netz GmbH, eine Tochter der Stadtwerke Hanau, Ende März die Erschließung des neuen Wolfgänger Wohngebiets Lehrhöfer Park ab. Die städtische Netzbetreiberin erneuert auf dem Gelände der ehemaligen Old Argonner-Kaserne im Zug der Tief- und Straßenbauarbeiten die Leitungen für Wasser- und Stromanschlüsse sowie für die Straßenbeleuchtung.

Weiterlesen

Ortsbeirat Nordwest lässt neuen Storchenhorst aufstellen Nach Oben

Storchennest wird aufgebaut
„Damit trägt die 2012 erfolgte Fallbach-Renaturierung einmal mehr Früchte.“ Hanaus Umweltstadtrat Andreas Kowol freut sich über den neuen Storchenmast, der nun in den Bruchwiesen an der Gronauer Straße aufgestellt worden ist. Dieser Beitrag zum Naturschutz geht auch eine Initiative des Ortsbeirats Nordwest zurück, der beim Aufstellen des Horstes zahlreich vertreten war. Kowol würdigt das Engagement des Stadtteil-Gremiums als „sichtbaren Beitrag, Hanaus ausgefallene Auenlandschaft noch interessanter zu machen“.

Weiterlesen

„Ein großartiges Projekt - nicht nur für Steinheimer!“ Nach Oben

Scheckübergabe
Einen symbolischen Scheck in Höhe von 125.000 Euro überreichte Oberbürgermeister Claus Kaminsky in Steinheim an Klara Busch, Vorsitzende der Bildhauerfamilie Busch-Platz-Stiftung und ihre Stellvertreterin Martina Kessler. Es handelt sich dabei um Mittel aus einem Sanierungsfördertopf von Bund, Land und Stadt für Projekte in der die Steinheimer Altstadt, der von der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG treuhänderisch verwaltet wird.„Die Restaurierung des Busch-Anwesens samt Wohnhaus mit Atelier und Werkstätten für Bildhauerei, Schreinerei, Steinmetz- und Fassereiarbeiten ist ein großartiges Projekt, das Unterstützung verdient“, sagte Kaminsky.

Weiterlesen

Damit Wohnen im Alter in Hanau gelingt Nach Oben

Studien zu Wohnwünschen im Alter belegen, dass zwei Drittel der Menschen ab 65 Jahren selbständig in einer Wohnung oder einem Haus leben wollen. „Wir bereiten uns schon jetzt darauf vor, indem wir unser Angebotsprofil für die Zukunft schärfen“, betont Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Nach dem Erfolg mit der Seniorenwohnanlage mit Service in Mittelbuchen ebnete der Magistrat den Weg für eine weitere Einrichtung dieser Art in Steinheim. Das Grundstück neben der Doorner Halle in Steinheim befindet sich in städtischer Hand. Mit einem sogenannten Markterkundungsverfahren, das Ende Februar beginnt, sucht die Stadt nun einen privaten Investor, der ein barrierefreies Haus mit bis zu 30 Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen bauen will.

Weiterlesen

24 Hainbuchen im Wohngebiet Mühlfeld gepflanzt Nach Oben

Hainbuchen im
Hanau verzeichnet insgesamt mehr als 35.000 kommunale Bäume im Stadtgebiet, wobei die Gehölze im Wald nicht mitgezählt sind. 24 weitere sind nun im Klein-Auheimer Wohngebiet Mühlfeld hinzugekommen. In der Grünanlage zwischen den Straßen „In den Krautgärten“ und „An den Mainwiesen“ hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) Hainbuchen gepflanzt.

Weiterlesen

10. Konversionsforum Nach Oben

Übersicht Pioneer Areal
Am 10. Februar fand das mittlerweile bereits 10. Konversionsforum in Wolfgang statt. Im Bürgerhaus Wolfgang erhielten die Gäste alle Informationen zum aktuellen Sachstand der Entwicklungen auf den ehemaligen US-Armee-Kasernen in Hanau. Alle, die nicht dabei sein konnten, finden hier die Rede von OB Kaminsky sowie ein Download der Präsentation, die während der Veranstaltung gezeigt wurde.

Weiterlesen

Linden statt Pappeln Nach Oben

Gefällte Pappeln am Mainufer
Am Klein-Auheimer Mainuferweg hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) neun Hybridpappeln fällen lassen. Dies geschah abgestimmt mit Unterer Naturschutzbehörde und Naturschutzbeirat sowie im Einklang mit dem Ortsbeirat; dort hatte HIS den Baumtausch vorgestellt. An Stelle der Pappeln pflanzt HIS mindestens genauso viele Linden an, allerdings verteilt über das gesamte Flussufer am Alemannia-Sportplatz. An weiteren 45 Pappeln lässt HIS in den nächsten Jahren die Kettensäge anlegen.

Weiterlesen

Audi eröffnet am Kinzigbogen Nach Oben

Audi Pk 2015
„Eine Bereicherung für die Stadt“
Das neue Audi-Terminal am Kinzigbogen ist ab Montag, 9. Februar, für alle Kunden geöffnet. Heute gab es eine kleine Vorschau für geladene Gäste. Oberbürgermeister Claus Kaminsky zählte zu den Festrednern und Gratulanten. „Wir freuen uns sehr wieder eine eigene Audi-Repräsentanz in Hanau begrüßen zu können!“, sagte er in seiner Ansprache.

Weiterlesen

Schulkinder haben ihr neues Domizil erobert Nach Oben

Gruppenbild
Famta Klein-Auheim mit Dependance direkt neben der Grundschule
Das Erdgeschoss in der ehemaligen Verwaltungsstelle in der Schulstraße in Klein-Auheim ist fest in der Hand von 40 Kindern und ihren Erzieherinnen. Von ihrem „neuen Quartier“ sangen die Mädchen und Jungen bei der symbolischen Schlüsselübergabe vom Schülerbetreuungsverein der Friedrich-Ebert-Schule an den städtischen Eigenbetrieb Kindertagesbetreuung. Oberbürgermeister Claus Kaminsky freut sich, dass gemeinsam eine gute Lösung für die Schulkinderbetreuung in Klein-Auheim gefunden worden ist.

Weiterlesen

Mit Hochdruck zur schnellen Datenleitung Nach Oben

Technik
Oberbürgermeister Kaminsky hat dem Magistrat Vorschläge unterbreitet, bis 2016 auch die noch nicht ausreichend versorgten Gebiete in Hanau mit Glasfasertechnik und entsprechend hohen Übertragungsraten zu versorgen. Dazu präsentierte Axel Eiring vom Telekommunikations-Beratungsunternehmen Athanus Partners GmbH Perspektiven und Möglichkeiten zum Breitbandausbau in Hanau, im Magistrat. Der Projektverantwortliche, der auch als Architekt für den Breitbandausbau des Main-Kinzig-Kreises gilt, zeigte auf, welche Stadtteile bereits bestens mit schnellem Internet versorgt sind und wo es in der Brüder-Grimm-Stadt noch Versorgungslücken gibt: „Dank der Breitband Main-Kinzig GmbH und der Partnerfirma M-net sind Mittelbuchen und Klein-Auheim inzwischen bestens gerüstet und können auf stabile Übertragungsraten zwischen 25 und 50 Mbit/s zählen“, so Eiring. Bedarf für eine Nachrüstung mit der schnellen Datenleitung gebe es aber noch in Teilen von Wolfgang, Steinheim, Großauheim und einigen Arealen in der Innenstadt.

Weiterlesen

Aus dem Hellental wird allmählich ein neues Hanauer Naturschmuckstück Nach Oben

Aus dem Hellental wird allmählich ein neues Hanauer Naturschmuckstück
Die Renaturierungsarbeiten am Hellenbach-Oberlauf zwischen der Feldwegebrücke unterhalb des Sportplatzes und der Zufahrt über den Kneippweg in Steinheim sind weitgehend abgeschlossen. Nur die Erdmiete zwischen Kneippanlage und Bundesstraße 43a deutet noch auf das Projekt hin. Der Aushub sammelte sich infolge der Bachverlegung. Er ist derzeit zu schlammig für die Abfuhr und wird im kommenden Frühjahr verwertet.

Weiterlesen

Hellenbach-Renaturierung zum Großteil vollendet Nach Oben

Fließt nun in einem naturnah gestalteten Bett: der Hellenbach im Unterlauf.
„Was hier ein bisschen wild aussieht, hat eine lange Vorgeschichte.“ Stadtrat Andreas Kowol deutet auf der Klein-Auheimer Hellenwiese direkt an der Bundesstraße 43a auf das neu angelegte, sich schlängelnde Bett des Hellenbachs. Nach jahrelangen Diskussionen sind nun über 190 Meter das Fließgewässer und die Einleitung aus dem Regenüberlaufbecken her getrennt. Von dort bis zum Hochwasser-Schutzpumpwerk an der Geleitstraße hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) ein naturnah gestaltetes Bachbett angelegt, das die Grundlage für eine eigenständige Entwicklung dieses Bachabschnitts bildet. Zugleich ist das Regenüberlaufbecken am Standort der früheren Kläranlage Klein-Auheim fast fertig umgebaut, um mit feinerem Sieb und optimierter Steuerungstechnik besser als bisher bei Starkregen Feststoffe aus dem Bach zurückzuhalten.

Weiterlesen

Lenkungsausschuss Konversion hoch zufrieden mit Jahresabschluss Nach Oben

Lenkungsgruppe
„Wir sind auch im Jahr 2014 sehr gut mit der Konversionsentwicklung der ehemaligen US-Militärgelände in Hanau vorangekommen!“, darin waren sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Axel Kunze, Vorstandsmitglied der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben einig. Alle gesteckten Ziele seien erreicht und ein Großteil der ehemaligen Militärareale bereits für zivile Nutzungen wie Wohnen und Gewerbe entwickelt. Im Rahmen der letzten Jahressitzung der Lenkungsgruppe Konversion trafen sich die beiden Männer in Begleitung der Stadträte Axel Weiss-Thiel und Andreas Kowol sowie hochrangiger Mitarbeiter im Hanauer Rathaus.

Weiterlesen

Symbolischer Baubeginn auf dem Goldacker Nach Oben

Goldacker Spatenstich
Punktgenau zum Spatenstich kam die gute Nachricht: auch das letzte der 28 im Goldacker geplanten Häuser ist verkauft. Nicht nur Johannes K. Dreger von der gleichnamigen Dreger Immobiliengruppe als Bauträger und Dr. Heinrich Wengerter für das bauausführende Unternehmen sahen darin eine willkommene Bestätigung für das Projekt, auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky freute sich über dieses positive Bekenntnis zum Hanauer Stadtteil Klein-Auheim.

Weiterlesen

Baugenehmigung für Altentagespflege-Einrichtung in Steinheim überreicht Nach Oben

Evangelisch Steinheim
Das Pfarrhaus ist bereits weitgehend entkernt, hier plant die evangelische Kirchengemeinde Steinheim eine Tagespflege-Einrichtung für Senioren. Für die hat Oberbürgermeister Claus Kaminsky Pfarrerin Heike Zick-Kuchinke jetzt die Baugenehmigung der Stadt überreicht. Dieser Um- und Anbau stellt die nächste Phase des angestrebten Steinheimer Familien- und Generationenzentrums dar.

Weiterlesen

Investition am Standort Hanau Nach Oben

Dunlop Neue-lagerhalle
Goodyear Dunlop und Adler Immobilien Investment weihen neue Lagerhalle ein
Goodyear Dunlop Tires Germany und Adler Immobilien Investment haben am Montag feierlich eine neue, hochmoderne Lagerhalle auf dem Hanauer Werksgelände des Reifenherstellers eingeweiht. Die Bauzeit betrug nur rund sechs Monate. Die Halle ersetzt mehrere kleinere über den Standort verteilte Lagerstätten und bietet mit über 15.000 qm Fläche – was etwas mehr als zwei Fußballfeldern entspricht – und 2.050 Stellplätzen für 8.200 Reifenpaletten Raum für bis zu 450.000 Reifen.

Weiterlesen

Neuer Wohnraum in Hanau-Großauheim für mehr als 300 Menschen Nach Oben

Argonner-wiesen
Offenlagebeschluss „Baugebiet Argonnerwiesen“ in die Wege geleitet
Die Entwicklung des Baugebiets „In den Argonnerwiesen“ im Stadtteil Großauheim schreitet weiter voran. In seiner jüngsten Sitzung entschied der Magistrat der Stadt Hanau den Stadtverordneten am 15. Dezember eine weitere Vorlage zur Abstimmung zu präsentieren, die die Entwicklung des Areals zum zukünftigen Wohngebiet ebnet. Bereits im September 2014 hatte die Stadtverordnetenversammlung die Teiländerung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 21 „New Argonner-Kaserne“ sowie die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 920 „In den Argonnerwiesen“ in die Wege geleitet.

Weiterlesen

Fraunhofer Gesellschaft stimmt Grundstückskauf in Hanau zu Nach Oben

Wolfgang-kaserne
„Hervorragende Nachrichten für den Wirtschafts-, Industrie-und Technologiestandort Hanau“, kann Oberbürgermeister Claus Kaminsky nach einem Telefongespräch mit Prof. Dr. Gerhard Sextl - Leiter des Fraunhofer Instituts für Silicatforschung in Würzburg und Gründer der Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie in Hanau - verkünden: „Alle notwendigen Gremien der renommierten Fraunhofer Gesellschaft haben dem Erwerb von rund 1,4 Hektar Fläche auf der ehemaligen Wolfgang Kaserne in Hanau zugestimmt.

Weiterlesen

Mittelbücher Seniorenwohnanlage Vorbild für andere Stadtteile Nach Oben

Richtfest
Nach weniger als sechs Monaten konnte Richtfest gefeiert werden. Der Rohbau der Seniorenwohnanlage in der Wassergartenstraße in Mittelbuchen steht. Die 23 Wohneinheiten, von denen bereits mehr als die Hälfte verkauft ist, sollen spätestens Ende 2015 bezugsfertig sein. Der Impuls für das Wohnprojekt kam aus der Bevölkerung Mittelbuchens, Bauherr ist ein Investor. „Das ist vorbildhaft für die anderen Hanauer Stadtteile“, lobte Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

Weiterlesen

Neue Angebote für Kinder und Jugendliche in Steinheim Nach Oben

Nach der Schließung des Jugendtreffs Schlachthof in Klein-Auheim sind die evangelische Kirchengemeinde Steinheim und die Abteilung Familien- und Jugendarbeit der Stadt Hanau eine Kooperation eingegangen und bieten einen gemeinsamen Jugendtreff an.
Ab 18. November starten folgende Angebote in den Räumen der Evangelischen Kirche Steinheim in der Ludwigstraße 29: Dienstags von 16 bis 18 Uhr trifft sich die Mädchengruppe (sechs bis zwölf Jahre), donnerstags von 15.30 bis 17.30 Uhr die Jungengruppe für Sechs- bis Zwölfjährige. Im Anschluss daran ist von 18 bis 20 Uhr Jugendtreff für die Altersgruppe zehn bis 16 Jahre.
Ansprechpartner für interessierte Kinder und Jugendliche sind Michael Kirchmann (06181/6757788, jugendarbeit@evang-steinheim.de, www.evang-Steinheim.de/jugendarbeit) und Torsten Rosa von der Stadt Hanau (06181/574105, torsten.rosa@hanau.de).

Zweirad-Schmidt baut am Kinzigbogen Nach Oben

Andreas Schmidt, Betriebsleiter von Zweirad-Schmidt, erhielt aus der Hand von Oberbürgermeister Claus Kaminsky jetzt die Genehmigung für den Bau eines neuen Geschäfts auf dem Kinzigbogen-Areal im Stadtteil Lamboy. Zweirad-Schmidt hat in der Region Tradition: Seit mehr als 60 Jahren existiert der Familienbetrieb bereits in Schöneck. Vor vier Jahren eröffnete Andreas Schmidt, Betriebsleiter in dritter Generation, eine weitere Filiale in der Güterbahnhofstraße in Hanau. Doch seit einiger Zeit war er auf der Suche nach einem Areal für einen geräumigen Neubau nach Maß.

Weiterlesen

OB: Positive Entwicklungen in Klein-Auheim Nach Oben

Luftbild Klein-Auheim
Oberbürgermeister Claus Kaminsky und die Stadträte Axel Weiss-Thiel und Andreas Kowol hatten beim jüngsten Stadtteiltreffen in Klein-Auheim viele gute Nachrichten zu verkünden. Sie reichten von der guten Verkaufsentwicklung im Baugebiet „Goldacker“ über die begonnene Renaturierung des Hellenbachs, die erfolgreiche Nachbarschaftsinitiative und das künftige Trauzimmer im Zentrum für Ortsgeschichte bis zum Baumgräberfeld und dem neuen Geländer am Radweg in der Depotstraße.

Weiterlesen

OB: Positive Entwicklung in der Neutorstraße Nach Oben

Luftbild Steinheim
Stadtteiltreffen in Steinheim mit breiter Themenpalette: Über die Entwicklung des ehemaligen Möbel-Erbe-Areals zu einem Nahversorgungszentrum und die offensichtlich positiven Signale für eine Sanierung von drei historischen Häusern in der Neutorstraße informierte der Magistrat unter anderem beim jährlichen Stadtteiltreffen in der Aula der Theodor-Heuss-Schule in Steinheim.

Weiterlesen

JUZ Helmholtzstraße braucht keine Schließung durch Bauaufsicht zu befürchten Nach Oben

Luftbild Weststadt
Die Zukunft des Jugendzentrums (JUZ) Helmholtzstraße, die Entsorgung des Mülls am Mainufer und des Grünschnitts, die Sicherheit an Bushaltestellen und der Sanierungsfortschritt im Schloss Philippsruhe – das waren die beherrschenden Themen der jüngsten Stadtteilkonferenz für West- und Kesselstadt. Der Magistrat und städtische Fachleute standen Orts- und Seniorenbeiräten Rede und Antwort.

Weiterlesen

Hellenbach-Renaturierung hat begonnen Nach Oben

„Nach jahrelangen Diskussionen geht es nun endlich los“, freut sich Stadtrat Andreas Kowol über den Beginn der Hellenbach-Renaturierung zwischen Klein-Auheim und Steinheim. An der ehemaligen Kläranlage Klein-Auheim, die heute als Regen-Überlaufbecken dient, ist die naturnahe Umgestaltung des gemächlich fließenden Gewässers bereits im Gang. Hier lässt der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) den Bachlauf von der Einleitung des Regenüberlaufs trennen und im weiteren Verlauf erst kurz vor dem Hochwasser-Hebewerk wieder zusammenführen. Vom Pumpwerk bis fast zur Mündung in den Altmain fließt der Hellenbach bisher durch Rohre.

Weiterlesen

Stadtteiltreffen Großauheim/Wolfgang gut besucht Nach Oben

Luftbild Großauheim Großauheim aus der Vogelperspektive
Der bevorstehende Umzug der Robinson-Grundschule in die Gebäude der Elisabeth-Schmitz-Schule war einer der knapp 50 Tagesordnungspunkte, die auf dem Programm für das Stadtteiltreffen Großauheim/ Wolfgang standen, dass jüngst in der Elisabeth-Schmitz-Schule statt fand. Oberbürgermeister Claus Kaminsky und seine Magistratskollegen Axel Weiss-Thiel und Andreas Kowol gaben dem Ortsbeirat und zahlreichen Zuhörern Rückmeldung zu den im letzten Jahr gestellten Anträgen und unterrichteten sie über Veränderungen im Stadtteil.

Weiterlesen

Beim Stadtteiltreffen Nordwest stand Magistrat Rede und Antwort Nach Oben

Das erhöhte Verkehrsaufkommen in der Lortzingstraße im nördlichen Musikerviertel, die Entwicklung des Baugebiets „Venussee“ und die Grundwasserqualität auf dem ehemaligen Dekalin-Gelände standen im Mittelpunkt des jährlichen Stadtteiltreffens Nordwest des Magistrats, des Ortsbeirats und Vertreterinnen und Vertretern städtischer Ämter in der Hohen Landesschule.

Weiterlesen

Konversionsentwicklung in Hanau im Fokus Nach Oben

Stadtentwicklungschef Martin Bieberle berichtet über Hanauer Konversionserfahrungen. Stadtentwicklungschef Martin Bieberle berichtet über Hanauer Konversionserfahrungen.
Mehr als zwei Dutzend Fachleute für Stadtplanung und Stadtentwicklung, Beteiligungsmanagement und Wirtschaftsförderung aus ganz Deutschland besuchten jüngst das zweitägige Fortbildungsseminar zum Thema Konversion des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) in Hanau. Ganz nach dem Difu-Motto „Praxis-Wissenschaft- Erfahrungsaustausch“ wurde das Thema unter der Überschrift „Konversionsflächen: Makel oder Anstoß für neue nachhaltige Strategien?“ beleuchtet.

Weiterlesen

Die Weststadt wird 50: Zeitzeugen, Bilder, Filme gesucht Nach Oben

Weststadt Noch keine Weststadt weit und breit, nur Felder soweit das Auge reicht. So sah das Areal in den 30er Jahren aus
Die Hanauer Weststadt kann im kommenden Jahr auf ein halbes Jahrhundert ihres Bestehens zurückblicken. Der Ortsbeirat Kesselstadt/Weststadt nimmt dies zum Anlass und möchte mit den Bürgerinnen und Bürgern rund um den 18. Juli 2015 ein Jubiläumsfest gemeinsam mit den Vereinen, Institutionen und Kirchen veranstalten. In Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern der Otto-Hahn-Schule soll es neben dem Programm unter anderem auch eine Ausstellung zur Geschichte der Weststadt geben. Dafür benötigt der Ortsbeirat Kesselstadt/Weststadt die Unterstützung und Mithilfe der Hanauerinnen und Hanauer.

Weiterlesen

Schwere, große und zu schnell fahrende Traktoren sorgen für Ärger in Mittelbuchen Nach Oben

Wassergartenstr
Eingeschränkte Einkaufsmöglichkeiten, Belastungen durch eine Landesstraße in miserablem Zustand - das sind Dauerthemen in Hanaus Stadtteil Mittelbuchen. Neuerdings bewegt die Gemüter auch landwirtschaftlicher Verkehr mit schweren, großen und zu schnell fahrenden Traktoren samt Anhängern. Diese Aufreger waren beim jährlichen Stadtteiltreffen des Magistrats und Vertreter städtischer Ämter mit dem Mittelbücher Ortsbeirat ebenso Schwerpunktthemen wie die Genugtuung darüber, wie gut der entstehende Neubau mit betreuten Senioren-Wohnungen ankommt und wie beispielhaft die Nachbarschaftshilfe funktioniert.

Weiterlesen

Steinheimer Senioren erkunden Konversionsflächen und Innenstadt Nach Oben

Senioren
Im Rahmen einer Busfahrt zu den Hanauer Konversionsflächen und durch die Innenstadt, konnten Senioren aus dem Stadtteil Steinheim, am Freiwilligentag des Seniorenbüros „Die Stadt neu entdecken“. Unter fachkundiger Leitung von Nicole Michel aus dem städtischen Konversionsbüro und Andreas Jäger vom Projektbüro Stadtumbau konnten die 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Entwicklungen auf den Konversionsflächen und die Baufortschritte in der Innenstadt in Augenschein nehmen.

Weiterlesen

Naturnahe Umgestaltung des Hellenbachs beginnt Nach Oben

Hellenbach
Die naturnahe Umgestaltung des Hellenbachs beginnt noch im September. Dieser Gewässerabschnitt dient unter anderem als Vorfluter für das Überlaufwasser aus dem Regen-Überlaufbecken Reitweg, das dafür sorgt, dass bei Starkregen die Keller in Klein-Auheim trocken bleiben. Da der Hellenbach aber nur über eine geringe Wasserführung verfügt, stellen die stoßweisen Einleitungen aus dem Regen-Überlaufbecken Reitweg eine hohe Belastung für Flora und Fauna des Baches dar. Um diese künftig zu verringern, lässt der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) den Bachlauf von der Einleitung trennen und erst kurz vor dem Hochwasser-Hebewerk wieder zusammenführen.

Weiterlesen

Lehrhöfer Park GmbH startet Vermarktung Nach Oben

Lehrhöfer Park
Erste Wohnungen bis Mitte 2015 bezugsfertig
Mit einer Pressekonferenz läutete die Lehrhöfer Park GmbH den Verkaufsstart der ersten Wohnungen auf dem Gelände der ehemaligen Old Argonner Kaserne im Hanauer Stadtteil Wolfgang ein. Drei Mehrfamilienhäuser mit 48 Wohneinheiten sollen bis Ende nächsten Jahres kernsaniert und bezugsfertig sein. Erste Bewohner könnten bereits im Sommer 2015 einziehen. Insgesamt werden auf dem rund 17 Hektar großen Gelände 280 Bestandswohnungen aus den 30er und 50er Jahren saniert. Weitere 140 Wohneinheiten werden neu gebaut. Hinzu kommt noch ein Pflegeheim der Silver Care Gruppe aus München, das für 128 Bewohner ausgelegt ist und zudem 24 Einheiten für betreutes Wohnen anbieten wird.

Weiterlesen

Entwicklung Gewerbegebiet „Am Lamboywald“ schreitet voran Nach Oben

Luftbild Hier entsteht das Gewerbegebiet "Am Lamboywald"
Auf dem ehemaligen Kasernengelände Hutier-Nord im Stadtteil Lamboy geht die Entwicklung des Gewerbegebiets "Am Lamboywald" einen großen und wichtigen Schritt voran. Im Herbst beginnt die Erschließung des rund zehn Hektar großen Gewerbegebiets „Am Lamboywald“ zwischen Hauptfeuerwache, Ikea und Niddastraße. Die Stadt Hanau und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), die Eigentümerin des Areals ist, haben sich auf einen Ablösevertrag zur Erschließung des Gewerbegebietes geeinigt, der von beiden Parteien unterschrieben wurde. Die Stadt wird Straßen, Kanäle und Anschlüsse für Gas, Wasser und Strom bauen. Die Kosten für die Erschließung werden vollumfänglich durch die BImA getragen. Die Bauzeit wird voraussichtlich rund acht Monate betragen, somit wird die Baureife der Grundstücke bis Sommer 2015 erreicht.

Weiterlesen

Baugenehmigung an Kibek übergeben Nach Oben

v.l.: Günter Bauer, Vertriebsleiter Kibek, OB Claus Kaminsky, Filialleiter Norbert Förtsch v.l.: Günter Bauer, Vertriebsleiter Kibek, OB Claus Kaminsky, Filialleiter Norbert Förtsch
Auf dem Gelände des Teppichfachmarkts Kibek an der Oderstraße übergab Oberbürgermeister Claus Kaminsky die Baugenehmigung für einen Anbau an Kibek-Vertriebsleiter Günter Bauer und Filialleiter Norbert Förtsch. Das Unternehmen wird auf dem rund 1,4 Hektar großen Gelände in den kommenden Monaten einen zweistöckigen Erweiterungsbau auf der östlichen Seite des bestehenden Fachmarktes errichten. Die Stadtverordnetenversammlung hatte dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan bereits im Juli 2013 zugestimmt.

Weiterlesen

Investor für Möbel-Erbe-Areal stellt sich im Magistrat vor Nach Oben

Attraktive Nahversorgungsangebote, die sich rund um einen hochmodernen Supermarkt in eine ansprechende Gesamtarchitektur einfügen – so soll sich der Ortseingang von Steinheim in nicht allzu ferner Zukunft genau dort präsentieren, wo die Brache des früheren Möbel-Erbe seit vielen Jahren einen wenig ansehnlichen Eindruck hinterlässt. Geht es nach den Plänen von Schoofs Immobilien GmbH, könnte mit der Realisierung des Projektes im kommenden Jahr begonnen werden. Mohammed Younis, Geschäftsführer des Unternehmens mit Sitz in Neu-Isenburg, stellte sich am Montag als neuer Eigentümer mit seinem Konzept im Hanauer Magistrat vor.

Weiterlesen

Schnelle Päckchen aus Hanau Nach Oben

Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Stefan Decher, Leiter der Niederlassung BRIEF in Frankfurt Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Stefan Decher, Leiter der Niederlassung BRIEF in Frankfurt
OB eröffnet mechanisierte DHL-Zustellbasis in Wolfgang
Die neue mechanisierte DHL-Zustellbasis im Technologie-Park in Hanau-Wolfgang beeindruckt allein auf Grund ihrer Größe. Auf der Fläche eines Fußballfeldes (rund 5000 Quadratmeter) werden zukünftig mithilfe von zahlreichen Förderbändern und Rutschen rund 3500 Pakete pro Stunde automatisch sortiert und in Postbezirke im östlichen Rhein-Main-Gebiet ausgeliefert. Einen Tag vor der offiziellen Inbetriebnahme der ersten mechanisierten Zustellbasis im Raum Frankfurt/Osthessen drückten Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Stefan Decher, Leiter der Niederlassung BRIEF in Frankfurt, für die Generalprobe gemeinsam auf den roten Knopf, der die imposante Anlage in Betrieb setzt und schickten erste Pakete auf die Reise.

Weiterlesen

HOLA-Außengelände bekommt ein neues Gesicht Nach Oben

Nina Walter, Joachim Bezler und Bildungsdezernent Axel Weiss-Thiel bei der Unterzeichnung der Vereinbarung. Nina Walter, Joachim Bezler und Bildungsdezernent Axel Weiss-Thiel bei der Unterzeichnung der Vereinbarung.
Magistrat unterstützt das Projekt – Bauherr ist der Förderverein
Mit einem multifunktionalen grünen Klassenzimmer unter Bäumen soll in der Hohen Landesschule (HOLA) noch vor den Sommerferien der Anfang gemacht werden, um das 5000 Quadratmeter Außengelände am Alten Rückinger Weg in den kommenden fünf Jahren umzugestalten. Bauherrin ist die Vereinigung der Freunde und Förderer der Hohen Landesschule e.V.. Der Magistrat unterstützt das Projekt „HOLA-Campus“, das durch eine Rahmenvereinbarung zwischen der Stadt als Schulträgerin sowie der Schule und dem Förderverein besiegelt wurde.

Weiterlesen

Zuversicht in die Zukunft am Standort Hanau Nach Oben

Standortleiter Werner Lanz (rechts) führt OB Claus Kaminsky und Wirtschaftsförderin Erika Schulte durch das ABB-Werk. Standortleiter Werner Lanz (rechts) führt OB Claus Kaminsky und Wirtschaftsförderin Erika Schulte durch das ABB-Werk.
OB und Wirtschaftsförderung zu Besuch bei Global Player ABB
Das Unternehmen ABB in Hanau-Großauheim war jüngst Ziel eines Betriebsbesuchs von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Wirtschaftsförderin Erika Schulte. Das Werk ist zugehörig zum Geschäftsbereich Energietechnik-Produkte des ABB-Konzerns und fertigt Hochspannungs-Produkte. Rund 500 Mitarbeiter sind hier beschäftig. Standortleiter Werner Lanz, der 2008 vom Mutterkonzern aus der Schweiz nach Hanau kam, nahm die Gäste mit auf einen Rundgang über das weitläufige Firmengelände mit seinen großen Werkshallen.

Weiterlesen

„Schöner Wohnen“ im Hafengebiet Nach Oben

 Wohnanlage Kinzigheimer Weg 2 Wohnanlage Kinzigheimer Weg 2
Die Wohnsiedlung im Hafengebiet zwischen Annastraße und Kinzigheimer Weg bietet derzeit einen traurigen Anblick: Heruntergekommene Fassaden, Graffiti-Sprühereien und ein verwahrlostes Außengelände wirken wenig einladend. Im Inneren ist der Zustand der Gebäude sogar noch drastischer. Nur rund 30 Mietparteien harren derzeit noch in den13 Mehrfamilienhäusern aus. Der Rest der Wohnungen steht leer. Seit dem Verkauf der Siedlung durch die Baugesellschaft im Jahr 2009 hat das Areal mehrfach Besitzer gewechselt. Bis zum Sommer 2013 wurden die Häuser schließlich von einem Rechtsanwalt zwangsverwaltet.

Weiterlesen

Kulturdenkmal Villa Döring wird saniert Nach Oben

Zukünftiger Blick von der Hochstädter Landstraße. Zukünftiger Blick von der Hochstädter Landstraße.
Baugenehmigung für „Villen am Kurpark-Projekt“ erteilt
Die Döring-Villa im Stadtteil Wilhelmsbad an der Ecke Burgallee und Hochstädter Landstraße ist vielen Hanauerinnen und Hanauern ein vertrauter Anblick. Die im Jahr 1900 erbaute Unternehmervilla war einst Wohnsitz von Anton Carl Maria Emil Döring, einem Sohn des Kommerzienrates Carl Heinrich Döring, der die Kolonialwarenhandlung und Kaffeerösterei Döring zu einem florierenden Unternehmen ausbaute. Das repräsentative Anwesen ist hessisches Kulturdenkmal. Seit einigen Jahren steht das Haus jedoch leer und verfällt nach und nach.

Weiterlesen Bildergalerie

Neue Einfamilienhäuser für den „Goldacker“ Nach Oben

Goldacker Doppelhaus Goldacker Doppelhaus
Im September dieses Jahres soll es losgehen: Östlich der Straße „Am Goldacker“ im Stadtteil Klein-Auheim entstehen acht Doppelhaushälften sowie 20 Reihenhäuser. Bauherr ist die Aschaffenburger Dreger Projekt GmbH. Das Unternehmen, das in Großauheim bereits ein ähnliches Konzept in der "Waldwiese" erfolgreich realisieren konnte, vermarktet auch das rund 6.500 Quadratmeter große Areal im Nachbar-Stadtteil Klein-Auheim.

Weiterlesen

Betreutes Wohnen im Lehrhöfer Park Nach Oben

Lufbild Das Old-Argonner-Gelände aus der Luft
Neues Pflegeheim für Hanau
Im Hanauer Stadtteil Wolfgang wurde ein rund 8.300 m² großes Grundstück verkauft, auf welchem ein Pflegeheim für 128 Bewohner sowie zusätzlich etwa 20-30 Einheiten für Betreutes Wohnen errichtet werden sollen. Das Grundstück ist eine Teilfläche im Lehrhöfer Park auf der Konversionsfläche Old Argonner.

Weiterlesen

Kein Grund zur Sorge um dem Parkplatz am Bahnhof Großauheim Nach Oben

Stadt Hanau verhandelt mit Bahn AG
Die Parkplätze am Großauheimer Bahnhof standen im Mittelpunkt eines Treffens von Oberbürgermeister Claus Kaminsky mit Elke Scholz und Joachim Weber vom Gewerbeverein Großauheim. Der Gewerbeverein hatte in einem Brief an den OB seiner Sorge um den Fortbestand der Parkplätze am Bahnhof Ausdruck gegeben. Die Bahn habe Pläne, das als Parkplatz genutzte Grundstück an der Luisenstraße zu verkaufen, doch diese seien für die Einzelhändler auf der Hauptstraße sehr wichtig, hieß es in dem Schreiben.

Weiterlesen

„Eine Bereicherung für Hanau und den Kinzigbogen" Nach Oben

OB Claus Kaminsky (3.v.l.) unterstützt die Audi-Crew beim Spatenstich für das neue Terminal am Kinzigbogen.
In nur neun Monaten soll das neue Audi-Autohaus auf der mehr als 13.500 Quadratmeter großen Brache hinter dem Baywa-Baumarkt am Kinzigbogen entstehen. Mit dem Spatenstich startete die Automobilpartner Hanau AG das repräsentative Bauprojekt an der Luise-Kiesselbach-Straße 17. Auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky griff beherzt zum Spaten. „Das Kinzigbogen-Areal hat sich vom ehemaligen Gleisbauhof – einer praktisch vergessenen Fläche – zu einem Ort voller Leben entwickelt. Voller Freude sehe ich die vielen neue Arbeitsplätze, Einkaufsmöglichkeiten und das Wohnquartier mit ansprechenden Eigenheimen, das hier entstanden ist." Der geplante Audi Terminal mit seiner modernen zeitgemäßen Architektur sei eine Bereicherung für Hanau und den Kinzigbogen sowie eine attraktive Ergänzung zur Automeile hier im Norden der Stadt, fügte der OB hinzu.

Weiterlesen

100 Eigenheimbesitzer am Kinzigbogen Nach Oben

OB Kaminsky gratuliert zur Vertragsunterzeichnung OB Kaminsky gratuliert zur Vertragsunterzeichnung
Es war ein besonderer Moment für alle Projektbeteiligten, den sich auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky nicht entgehen lassen wollte: Alena Mutovkina und ihre Mann Aleksej Alakin – in Begleitung ihres Sohnes Daniel – unterzeichneten den Kaufvertrag für das 100ste Haus der Deutschen Reihenhaus AG in der Wohnsiedlung Kinzigbogen. „Herzlichen Glückwunsch zum Hauskauf und alles Gute für die Zukunft in Hanau“, wünschte der OB, als er der Familie nach traditioneller Sitte ein Körbchen mit Brot und Salz für den bevorstehenden Einzug überreichte.

Weiterlesen

Vorbereitung für Fraunhofer-Ansiedlung schreitet weiter voran Nach Oben

Martin Bieberle, Geschäftsführer der Bauprojekt Hanau GmbH, und Holger Kraft von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bei der Vertragsunterzeichnung mit Notar Uwe Steinkrüger Martin Bieberle, Geschäftsführer der Bauprojekt Hanau GmbH, und Holger Kraft von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bei der Vertragsunterzeichnung mit Notar Uwe Steinkrüger
In Vorbereitung zur zukünftigen Ansiedlung einer Forschungseinrichtung der renommierten Fraunhofer Gesellschaft, hat die städtische Bauprojekt Hanau GmbH jetzt offiziell eine rund 48.000 Quadratmeter (4,8 ha) große Teilfläche der Wolfgang Kaserne von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) gekauft. „Die Sicherung des Geländes leistet einen weiteren wichtigen Beitrag für die zukünftige Entwicklung der Stadt Hanau“, erläutert der Geschäftsführer der BauProjekt Hanau GmbH, Martin Bieberle.

Weiterlesen

Freude über Audi am Top-Standort Hanau Nach Oben

Auf dem Gelände des künftigen Audi-Autohauses übergab Oberbürgermeister Claus Kaminsky die Baugenehmigung an (von rechts) die Geschäftsführer Marcus Müller und Ulrich Liebsch, die von David Liebsch (Assistent des Vorstands) begleitet wurden. Auf dem Gelände des künftigen Audi-Autohauses übergab Oberbürgermeister Claus Kaminsky die Baugenehmigung.
Die Brache direkt gegenüber von BayWa am Kinzigbogen verändert ab 12. Mai ihr Gesicht. Dann ist Spatenstich für das neue Audi-Autohaus im Stadtteil Lamboy. Oberbürgermeister Claus Kaminsky übergab den Geschäftsführern Marcus Müller und Ulrich Liebsch die Baugenehmigung und beglückwünschte sie zu ihrer Entscheidung, „an diesem Top-Standort in Hanau zu investieren und an unserer Auto-Meile im Norden der Stadt ein echtes Leuchtturm-Projekt zu realisieren.“ Das Audi Terminal wird voraussichtlich im Frühjahr 2015 eröffnet.

Weiterlesen

Zehn Spitzahorne in Mittelbuchen gepflanzt Nach Oben

Spitzahornbäume in Mitelbuchen
Zehn neue Spitzahorne vervollkommnen in der Büchertalstraße die dortige Allee auf dem Weg von Mittelbuchen zur Grundschule. Sie gehören zu den 55 Bäumen, die der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) derzeit an verschiedenen Stellen der Stadt anpflanzt als Ersatz für am Freiheitsplatz gefällte. Die neuen Bäume an der Büchertalstraße ergänzen bereits vorhandene Linden und Ahorne. Nach einigen Jahren sind sie 15 bis 20 Meter hoch gewachsen und erreichen damit die Größe der Bestandsbäume. Wo sie ihren Platz gefunden haben, standen bisher keine Bäume.

Weiterlesen

Schnelles Internet: Breitbandanschluss für Klein-Auheim Nach Oben

Breitband Klein-Auheim
Der Klein-Auheimer Ortsvorsteher Sascha Feldes brachte es in der Bürgerversammlung am vergangenen Dienstag auf den Punkt: „Bürger-Engagement lohnt sich“, betonte Feldes in der voll besetzten TSV-Halle im Hanauer Stadtteil Klein-Auheim. Zuvor hatte Landrat Erich Pipa verkündet, dass die Breitband Main-Kinzig GmbH im März mit dem Verlegen von Glasfaserleitungen beginnt, um Klein-Auheim bereits in diesem Sommer an das schnelle Internet anzuschließen.

Weiterlesen Breitband-MKK

Weiterer Eckpfeiler der Konversionsentwicklung Nach Oben

Ehemalige Old-Argonner-Kaserne Ehemalige Old-Argonner-Kaserne
Magistrat stimmt Bebauungsplan Old Argonner Kaserne zu
Dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Nr. 33 Lehrhöfer Heide“ hat der Magistrat der Stadt Hanau zugestimmt. Damit setzte der Magistrat einen weiterer Eckpfeiler in der Konversionsentwicklung der Stadt. Die Stadtverordnetenversammlung wird über dem B-Plan abschließend entscheiden. Mit der Entscheidung wird das 17,3 Hektar große Gelände der ehemaligen Old Argonner-Kaserne in Wolfgang für die kommenden acht Jahre zum Sanierungsgebiet erklärt.

Weiterlesen

Magistrat ebnet weiter den Weg für Fraunhofer Ansiedlung Nach Oben

Logo Fraunhofer Luftbild
Bebauungsplan "Wolfgang-Kaserne" sieht Erhalt des Waldes vor
Einem ergänzenden Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan „Wolfgang-Kaserne“ stimmte der Magistrat der Stadt Hanau heute in seiner Sitzung zu. Dieser sieht vor die bereits baulich genutzten Flächen der ehemaligen US-Kaserne (ca. 13,5 Hektar) als Gewerbe-/Industriegebiet auszuweisen und die restlichen rund 26,5 Hektar Waldgebiet zu erhalten. Die Stadtverordneten werden am 10. März über die Vorlage abschließend entscheiden.

Weiterlesen

9. Konversionsforum sehr gut besucht Nach Oben

Konversionsforum Luftbild
Die Entwicklungen der Pioneer Kaserne, Pioneer Triangle und Sportfield Housing sowie die Wolfgang Kaserne standen im Mittelpunkt. Am 14.01.2014 gab es im Rahmen des 9. Konversionsforums gute Nachrichten für die Region von Seiten der Stadt Hanau zu berichten.

Weiterlesen

Grundwasseraufbereitung auf dem „Campo Pond“ in Wolfgang Nach Oben

Campo Pond / Luftbild Luftbild
Anfang Februar wird auf dem ehemaligen US-Militär-Truppenübungsplatz Campo Pond in Hanau-Wolfgang eine Aufbereitungsanlage für Grundwasser installiert. Sie
soll die Grundwasser-Verunreinigung durch leichtflüchtige chlorierte Kohlenwasserstoffe beseitigen.

Weiterlesen

Fraunhofer Institut kommt nach Hanau Nach Oben

Seit Dienstagabend, 14. Januar, steht es fest: Ein Forschungsinstitut der renommierten Fraunhofer-Gesellschaft wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit dauerhaft in Hanau ansiedeln. Oberbürgermeister Claus Kaminsky verkündete die gute Nachricht in einer Sitzung des Hanauer Konversionsforums - gleich im Anschluss an seinem Gesprächstermin in Wiesbaden bei Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, bei dem auch Vertreter der Fraunhofer-Gesellschaft anwesend waren.

Weiterlesen

Neues Audi Leuchtturm-Projekt am Kinzigbogen Nach Oben

Audi
Strahlkraft in die ganze Region
Der offizielle Startschuss für das Audi Neubauprojekt am Kinzigbogen im Stadtteil Lamboy ist gefallen. Der Grundstückkauf wurde jetzt abgeschlossen und verspricht für die Stadt Hanau gute Nachrichten in mehrfacher Hinsicht. Nicht nur wird es in absehbarer Zeit wieder einen Audi Händler in der Stadt geben, auch wird der nach neuesten Vorgaben der Audi AG entstehende Terminal gleichzeitig zu den modernsten Handelsbetrieben Deutschlands gehören.

Weiterlesen

Konversion ein Segen für die Stadtentwicklung Nach Oben

Axel Kunze und OB Claus Kaminsky unterschreiben im März 2009 die Kooperationsvereinbarung zwischen Bundesimmobilienanstalt und Stadt Hanau. Vorstand Axel Kunze und OB Claus Kaminsky unterschreiben 2009 die Vereinbarung zwischen BImA und Stadt.
Fünf Jahre Abzug der US-Armee aus Hanau
Am 22. November 2008 holten Soldaten der US-Armee in einem feierlichen Akt ihre letzte Flagge auf der Pioneer-Kaserne in Hanau-Wolfgang ein. Damit war der Abzug des US-Militärs offiziell beendet. Ab sofort war Hanau - einst größte US-Garnison Europas mit rund 30.000 Soldaten, Angestellten und Familienmitgliedern – kein Stützpunkt der Amerikaner mehr. Nach 53 Jahren Präsenz, waren die Befreier zu Nachbarn und Gefährten geworden, die das Stadtbild maßgeblich und selbstverständlich mit geprägt hatten. Ihr Abzug hinterließ eine gähnende Leere – sowohl im übertragenen, als auch im wörtlichen Sinne.

Weiterlesen

„Gute Nachrichten für die ganze Region“ Nach Oben

Blick in eine der künftigen Wohnungen beim Blick in eine der künftigen Wohnungen beim "Tag der offenen Tür"
Magistrat bringt Wohngebiet Lehrhöfer Park auf den Weg
Dem Offenlagebeschluss, dem Durchführungsvertrag sowie einem beschleunigten Verfahren bei der Aufstellung des Bebauungsplans für das ehemalige Kasernengelände „Old Argonner“ hat der Magistrat der Stadt Hanau in seiner letzten Sitzung zugestimmt. Am 30. September folgt das Votum der Stadtverordnetenversammlung zum „Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Lehrhöfer Heide.“ Auf dem rund 17,3 Hektar großen Gebiet im Stadtteil Wolfgang sollen in den kommenden Jahren ein Wohngebiet namens „Lehrhöfer Park“ mit rund 280 Wohneinheiten sowie ein Senioren und Pflegeheim und ein kleines Gewerbegebiet entstehen

Weiterlesen

Zahlreiche Besucher nutzen Tag der offenen Tür auf Old Argonner Nach Oben

130824-153038-za2e6778
Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete Oberbürgermeister Kaminsky um 10.00 Uhr den Tag der offenen Tür.
Nach wie vor besteht zu den ehemaligen US-Liegenschaften eine große Neugier. Den ganzen Tag über strömten Bürgerinnen und Bürger über das Gelände der ehemaligen Kaserne Old-Argonner.

Weiterlesen

Kinzigbogen jetzt mit eigenem Straßennamen Nach Oben

128697p
OB enthüllt Straßenschild am Fachmarktzentrum
Wer den Kinzigbogen in Hanau in sein Navigationssystem eingibt, der wird in Zukunft problemlos den Weg zum Fachmarktzentrum im Stadtteil Lamboy finden – vorausgesetzt, er hat ein neues Gerät oder die Software seines Navis wurde aktualisiert. Damit das in absehbarer Zeit für Kunden und Lieferanten gleichermaßen möglich ist, trägt die Privatstraße, die den Parkplatz des Fachmarktzentrums teilt, ab sofort den Namen „Kinzigbogen“.

Weiterlesen

Regionalversammlung Südhessen informiert sich zum Thema Konversion Nach Oben

„Hanau leistet regionalen Beitrag zur Lösung des Wohnraumproblems“
Die Mitglieder der Regionalversammlung Südhessen kamen jüngst auf Einladung von Oberbürgermeister Claus Kaminsky im Hanauer Stadtteil Wolfgang zusammen. Hier wollte der Ausschuss für Grundsatzfragen nachhaltiger Regionalplanung mehr über die Konversion der US-Militärliegenschaften und den Stadtumbau im Rahmen des Wettbewerblichen Dialogs erfahren.

Weiterlesen

Teppichfachmarkt Kibek in der Oderstraße baut an Nach Oben

Magistrat stimmt vorhabenbezogenen Bebauungsplan zu
Der Teppichfachmarkt Kibek in der Oderstraße will sich vergrößern. In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Magistrat der Stadt Hanau dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan zu, der eine zweigeschossige Erweiterung des Marktes Richtung Osten vorsieht.

Weiterlesen

Ehemaliges Kasernengelände Old Argonner findet Investor Nach Oben

Old Argonner
Maiberg Wohnbau GmbH und Lehrhöfer Park GmbH planen Wohn- und Gewerbepark in Hanau
Die Nachrichten aus Hanau sind erfreulich: Weitere 17,3 Hektar der ehemaligen US-Militärflächen haben einen Investor gefunden. Die Maiberg Wohnbau GmbH aus Nürnberg will auf dem Gelände der ehemaligen Old Argonner-Kaserne im Stadtteil Wolfgang den „Lehrhöfer Park“ mit 280 Wohneinheiten und einem kleinen Gewerbeanteil entwickeln.

Weiterlesen

Entwicklung der ehemaligen Kasernen ist in Hanau Chefsache Nach Oben

Lenkungsgruppe Konversion Lenkungsgruppe Konversion
Lenkungsgruppe Konversion trifft sich in Hanau
Bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ist die Entwicklung der ehemaligen Kasernengelände in Hanau Chefsache. Das bewahrheitet sich auch bei den regelmäßigen Treffen der Lenkungsgruppe Konversion im Hanauer Rathaus.

Weiterlesen

Verkauf und Service in ehemaliger US-Militärfahrzeughalle Nach Oben

In der früheren Wartungshalle der US-Army ist heute das Nissan und Ford-Autohaus Noe-Stang untergebracht. In der früheren Wartungshalle der US-Army ist heute das Nissan und Ford-Autohaus Noe-Stang untergebracht.
Auf dem ehemaligen Kasernengelände Hutier-Nord im Stadtteil Lamboy geht die Entwicklung des neuen Gewerbegebiets Am Lamboywald voran. Vor kurzem hat dort der Nissan-Vertragshändler Noe-Stang seinen neuen Standort eröffnet. Das Autohaus war zuvor 17 Jahren lang in der Moselstraße angesiedelt, suchte aber nach neuen Räumlichkeiten.

Weiterlesen

Neubaugebiet Mittelbuchen-West auf der Zielgeraden Nach Oben

Attraktives Wohngebiet für junge Familien: das Neubaugebiet in Mittelbuchen. Attraktives Wohngebiet für junge Familien: das Neubaugebiet in Mittelbuchen.
Zweifellos handelte es sich bei Mittelbuchens jüngstem Neubaugebiet um eine Erfolgsgeschichte. Nur fünf Jahre nach der ersten Planung und Umlegung der Grundstücke haben nahezu alle städtischen Hausgrundstücke einen neuen Besitzer gefunden und sind zwischenzeitlich bebaut. Unter der Federführung von Stadtrat Dr. Ralf Rainer Piesold ist in kooperativer Zusammenarbeit der Stadtverwaltung und des Hanauer Baulandentwicklers Terramag GmbH ein attraktives Neubaugebiet entstanden, das viele junge Familien aus der Region nach Hanau gezogen hat.

Weiterlesen

Alle städtischen Bauplätze „Am Reitweg“ verkauft Nach Oben

Neubaugebiet Neubaugebiet "Am Reitweg" bei der Einweihung des Kinderspielplatzes im Sommer 2012.
Das letzte städtische Grundstück im Neubaugebiet „Am Reitweg“ im Hanauer Stadtteil Klein-Auheim, ist verkauft. „Das Areal entwickelt sich prächtig“, verkündet Baudezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold erfreut.

Weiterlesen

Stadt kauft Grundstück von Evonik für Errichtung öffentlicher Straße Nach Oben

Luftaufnahme Gewerbegebiet Wolfgang Luftaufnahme Gewerbegebiet Wolfgang
Die Stadt Hanau plant dem Evonik Konzern in Wolfgang ein rund 6.500 Quadratmeter großes Grundstück abzukaufen, um dort eine öffentliche Straße zwischen dem Industriepark Wolfgang und dem Technologiepark Wolfgang zu erstellen. Dies besagt eine Vorlage an die Stadtverordnetenversammlung, die am Montag, 10. Dezember, dem Parlament zum Beschluss vorgelegt wird.

Weiterlesen

Historische Hutier-Kaserne soll Sanierungsgebiet werden Nach Oben

Luftaufnahme Hutier-Gelände Luftaufnahme Hutier-Gelände
Der historische Teil der Hutier-Kaserne mit den denkmalgeschützten Gebäuden soll Sanierungsgebiet werden. Das besagt eine Beschlussvorlage für die Stadtverordnetenversammlung, die jetzt die Zustimmung des Magistrats fand. Des Weiteren werden die Stadtverordneten über den Erschließungsvertrag des Areals abstimmen. Dieser hält fest, dass der Investor R+S die gesamte innere Erschließung auf eigene Kosten herstellt und der Stadt nach Fertigstellung in die öffentliche Unterhaltung überträgt. Die Stadt selbst wird von den erheblichen personellen und finanziellen Aufwendungen der Erschließungsmaßnahme komplett entlastet.

Weiterlesen

Neue Einfamilienhäuser für den „Goldacker“ Nach Oben

Zweigeschossige Doppelhaushälften und Reihenhäuser sollen in Klein-Auheim östlich der Straße „Am Goldacker“ entstehen, nachdem dort die fünf leerstehenden Wohngebäude der Baugesellschaft Hanau abgerissen worden sind. Das Verfahren für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan, dessen Konzeption auf gemeinsame Überlegungen der Aschaffenburger Firma Dreger GmbH und der Stadtplanung zurückgeht, hat der Magistrat am Montag auf den Weg gebracht.

Weiterlesen

„Viele Neu-Hanauer und junge Familien in den Konversionsgebieten“ Nach Oben

Luftbild-hessen.de
Luftbild-hessen.de
Junge Familien mit Kindern bevorzugen die neuen Wohngebiete, die auf den ehemals militärisch genutzten Konversionsliegenschaften in den Stadtteilen Lamboy und Wolfgang entstanden sind. Rund die Hälfte der Bewohner ist aus den umliegenden Gemeinden zugezogen. Das ist in Kürze das Fazit einer Untersuchung im Auftrag des Hanauer Stadtplanungsamts über die neuen Bewohner der Konversionsgebiete in Hanau, die Oberbürgermeister Claus Kaminsky den Mitgliedern des Magistrats präsentierte.

Weiterlesen

Magistrat stimmt Bebauungsplan für Gewerbegebiet am Lamboywald zu Nach Oben

Das neue Gewerbegebiet „Am Lamboywald“ wird auf einer rund zehn Hektar großen Fläche im nördlichen Teil der ehemaligen Hutier-Kaserne entstehen. Auch ein Grünstreifen sowie Fuß- und Radweg von der Möhnestraße Richtung Lamboywald sind geplant. Erreichen wird man das Gebiet zukünftig über die Lamboystraße und die Johann-Carl-Koch-Straße einerseits und die Niddastraße andererseits. In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Magistrat zu, den entsprechenden Bebauungsplan den Stadtverordneten zum Beschuss vorzulegen.

Weiterlesen

Fachmarktzentrum Kinzigbogen hat eröffnet! Nach Oben

Zerschnittenes Band Der Weg ist frei!
Was lange währt wird endlich gut: Vor zehn Jahren entstand die Idee zum Kinzigbogen. Jetzt wurde das Fachmarktzentrum im Stadtteil Lamboy mit einem großen Fest eröffnet. Insgesamt bieten hier ab sofort 20 Geschäfte ihre Waren und Serviceleistungen an.

Weiterlesen

Baubeginn am Wohnpark Hanau Kinzigbogen Nach Oben

Stadtspitze hilft beim Wände stellen Stadtspitze hilft beim Wände stellen
Kurz vor der Eröffnung des Fachmarktzentrums Kinzigbogen am 27. September sind auch die Bauarbeiten auf dem 2,3 Hektar großen Gelände des angrenzenden Wohnparks der Deutschen Reihenhaus AG in vollem Gange. Die ersten Bodenplatten sind gegossen und die ersten Wände für die insgesamt 146 Reihenhäuser werden gestellt.

Weiterlesen

Underwood-Kaserne in Hanau-Großauheim steht zum Verkauf Nach Oben

Underwood Kaserne Underwood Kaserne
Die Underwood-Kaserne im Stadtteil Großauheim ist ab sofort auf dem Markt. In enger Absprache mit der Stadt Hanau, hat die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) die 6,1 Hektar große ehemalige US-Militärliegenschaft an der Depotstraße zum Verkauf ausgeschrieben. Auf Grund der Lage und Struktur ist hier eine gewerbliche Nutzung vorgesehen.

Weiterlesen

„Kasernenviertel Lamboy“ ist komplett verkauft Nach Oben

Es ist vollbracht. Mit der Vertragsunterzeichnung für den Verkauf des Gebäudes 903 in der Lamboystraße 50 an den Gelnhäuser Investor Ernst Hain hat die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) nunmehr das letzte ihrer zahlreichen Gebäude in der denkmalgeschützten Gesamtanlage „Kasernenviertel Lamboy“ veräußert. In der einstigen Zahnklinik der Amerikaner wird das Behindertenwerk Main-Kinzig (BWMK) ab Spätsommer 2013 eine inklusive Schule betreiben.

Weiterlesen

Baugenehmigung für Wohnpark „Kinzigbogen“ übergeben Nach Oben

Noch in diesem Sommer kann es losgehen: Die Baugenehmigungen für alle drei Bauabschnitte des Wohnparks Kinzigbogen wurden jetzt von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Baudezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold an Ina Temme von der Deutschen Reihenhaus übergeben. Insgesamt sollen im Stadtteil Lamboy in unmittelbarer Nähe zum Fachmarktzentrum Kinzigbogen 146 Reihenhäuser in drei verschiedenen Größen entstehen.

Weiterlesen

Besserer Fuß- und Radweg in Lamboy Nord Nach Oben

Mit der Entwicklung des neuen Wohngebiets zwischen Fachmarktzentrum Kinzigbogen und nördlich der Schwarzenbergstraße besteht die Möglichkeit, zwischen Schulzentrum Hessen-Homburg und Robert-Blum-Straße Fuß- und Radwege durchgängig miteinander zu verbinden und gestalterisch zu verbessern.

Weiterlesen

Stadtrat Piesold übergibt Baugenehmigung für Halle an Bauherrn R+S Nach Oben

Mit der Baugenehmigung, die Baudezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold an die Vertreter der R+S solutions GmbH übergab, kann es los gehen: In den kommenden Monaten entsteht neben dem Sophie-Scholl-Platz auf der ehemaligen Hutier-Kaserne eine große Lagerhalle mit rund 2000 Quadratmetern Handels- und Logistikfläche.

Weiterlesen

Tage des unförmigen Anbaus am Blauen Haus sind gezählt

„Dieses Gebäude ärgert mich wegen seines Anblicks seit vielen Jahren“, bekennt Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Daher sei er umso erfreuter am ehemaligen Blauen Haus von Degussa am Kurt-Blaum-Platz beim Abbruch des eingeschossigen Anbaus selbst Hand anlegen zu können. Zusammen mit Wirtschaftsdezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold setzte er einen hydraulischen Abbruchhammer in Gang und begann einer massiven Außenmauer der früheren Industrie-Fertigungsstätte im Herzen der Brüder-Grimm-Stadt den Garaus zu machen.

Weiterlesen

BImA verkauft Verwaltungsgebäude im Lamboy

Das ehemalige Büro- und Verwaltungsgebäude 903 der US-Armee an der Ecke Lamboystraße und Chemnitzer Straße befindet sich ab sofort auf dem Markt. Verkauft wird es von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) in enger Abstimmung mit der Stadt Hanau. „Die Konversion im Stadtteil Lamboy entwickelt sich vorbildlich“, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

Weiterlesen

Argonnermarkt eröffnet in Wolfgang

Seit heute hat sich die Nahversorgungssituation im Stadtteil Wolfgang erheblich verbessert. Ab sofort stehen Anwohnern und Durchreisenden ein Rewe-Markt, eine Rossmann-Drogerie und ein Aldi-Markt direkt an der B8 zur Verfügung. Die drei Märkte haben eine Verkaufsfläche von insgesamt 3600 Quadratmeter und teilen sich 210 Parkplätze.

Weiterlesen

R+S kauft Ensemble auf der ehemaligen Hutier-Kaserne in Hanau

Die Entwicklung der ehemaligen US-Militärliegenschaften rund um den Sophie-Scholl-Platz im Hanauer Stadtteil Lamboy geht zügig voran: Nachdem die R+S solutions Holding AG bereits im Herbst 2010 zwei Gebäude des denkmalgeschützten Ensembles auf der ehemaligen Hutier-Kaserne gekauft und fachgerecht saniert hat, hat der Fuldaer Spezialist für Gebäudetechnik sich nun mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben auf den Erwerb des gesamten ehemaligen Areals mit sechs weiteren Gebäuden geeinigt.

Weiterlesen

Baugenehmigung für Flexa-Erweiterung in Steinheim erteilt

Die Baugenehmigung für die Erweiterung der Flexa GmbH & Co in Steinheim konnte Baudezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold vor Ort an die Geschäftsführer Markus Stenger und Werner Maennchen nur 14 Tage nach Einreichung des Antrags überreichen.

Weiterlesen

Ikea-Erweiterung schreitet voran

Magistrat beschließt Städtebaulichen Vertrag. Die Erweiterungspläne von Ikea in Hanau schreiten voran. In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Magistrat einem Städtebaulichen Vertrag mit dem schwedischen Möbelhaus zu. „Es freut mich, dass Ikea seine Erweiterungspläne weiter zielstrebig verfolgt“, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Mit dem Abschluss des Vertrags signalisiere Ikea sein fortwährendes Interesse am Standort Hanau.

Weiterlesen

Mauereidechsen fühlen sich in neuer Heimat wohl

Das Umsiedeln der streng geschützten Mauereidechsen von der Hanauer Kinzigbogen-Baustelle in die Basaltsteinbrüche Mühlheim-Dietesheim „hat sich als sehr erfolgreich erwiesen“, freut sich Hanaus Umweltdezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold. Die Mauereidechsen haben sich in ihrer neuen Steinbruch-Heimat fortgepflanzt und die Population entwickelt sich kräftig weiter. Das hat ein über Jahre angestelltes Monitoring durch Biologen eines beauftragten Fachbüros gezeigt.

Weiterlesen

Bezahlbarer Wohnraum für junge Familien

Magistrat beschließt Änderung des Bebauungsplans „Gleisbauhof“
Während die Arbeiten am neuen Fachmarktzentrum Kinzigbogen zügig vorangehen, laufen auch die planerischen Vorbereitungen für das neue Wohngebiet im Südwesten des Areals auf Hochtouren. Wie Oberbürgermeister Claus Kaminsky am Montag erklärte, hat der Magistrat der notwendigen Anpassung des Bebauungsplanes „Gleisbauhof“ zugestimmt, so dass sich die Stadtverordnentenversammlung wie vorgesehen in ihrer nächsten Sitzung Ende Januar ebenfalls mit dem Thema beschäftigen kann.

Weiterlesen


Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links